Tachoantrieb

  • Hallo zusammen und ein gutes neues Jahr Euch allen!


    Leider muss ich das neue Jahr gleich mit einer Frage beginnen. Wie lässt sich der Tachoantrieb von der Achse des Vorderrades abziehen. Ich möchte die Achse verzinken lassen, dazu muss der Antrieb runter. Der sitzt aber bombenfest, und ich möchte ihn nicht zerstören.


    Viele Grüße



    Matthias

  • ...also ich versuch's mal...die Profis werden mich schon korrigieren... :nixwiss:

    Wenn du das Vorderrad ausgebaut und die Steckachse entfernt hast, dann müsste der Tachoantrieb eigentlich relativ leicht nach außen abgezogen werden können....

    ca. 1400 Beiträge futsch...
    :heuldoch:
    also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...


    Gruß Klaus

  • Also ist die Achse schon ausgebaut gewesen und der Tachoantrieb könnte dort festgegammelt sein, wenn alles lange genug unberühert gelegen hat.

    Leichte Schläge mit dem Hammer können nicht schaden ( innen ansetzen ), zuviel Gewalt würde ich aber vermeiden. Dann lieber mit Kriechöl einsprühen und die Zeit für sich arbeiten lassen..

    Achse verzinken? das habe ich noch nie gehört. Was soll das bringen, Korrosionsschutz? Soll sowieso leicht eingefettet eingebaut werden. Außerdem würde sie verzinkt auch nicht mehr passen. Die Zinkschicht ist ja einige Zehntel stark.


    Gruß

    Bernard

  • ...da muss ich Bernard vollkommen recht geben...die Achse, falls sie korrodiert ist, blank machen und anschließend mit Fett einschmieren und wieder rein damit...



    Schau dir das mal an...das ist der Tachoantrieb von hinten...und der war sicher auch ziemlich festgegammelt...also Kriechöl einwirken lassen und dann vorsichtig mit Gummi-/Holzhammer freiklopfen....


    speedometer gear GT125.jpg

    ca. 1400 Beiträge futsch...
    :heuldoch:
    also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...


    Gruß Klaus

  • Moin,


    die Achsen sind original blau chromatiert, also umgangssprachlich verzinkt. Wenn du die zum Galvanisierbetrieb bringst, wird sie entschichtet und neu chromatiert. Die passt danach genau wie vorher. Nur Feuerverzinken solltest du dir definitiv verkneifen.


    Gruß

    Dirk

    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • Mein Dirk, tja das unterscheidet den Fachmann von uns Laien...aber im Regelfall reicht doch blank polieren und einfetten oder???

    ca. 1400 Beiträge futsch...
    :heuldoch:
    also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...


    Gruß Klaus

  • In der Regel sollte das reichen, ich habe aber schon etliche Achsen "blau" verzinken lassen (also das Finish welches wir auch von den Standard Schrauben mit dem "S" kennen) und die haben nachher immer gepasst!


    Gruß und frohes Neues!


    Karl

  • Ich schätze es geht auch um den Schraubenkopf, das der wieder schön aussieht.

    Gruß Micha - der Anfänger, der auch schon etwas länger dabei ist.

  • Vielen Dank, Euch!


    Baufix Hochleistungsrostlöser hat sein Werk getan. Der Tachoantrieb ist von der Welle runter. Jetzt muss nur noch eine festgerostete Distanzhülse ihren Widerstand aufgeben.


    Viele Grüße


    Matthias

  • Hier mal ein paar Bilder von unserer „Möhre“ ;) Die Arbeit dran zusammen mit der Tochter macht aber viel Spaß.


    Viele Grüße



    Matthias

  • Hui, noch reichlich Arbeit. Aber wenn sie mal fertig ist, ist das DIE 125er ! Damit hat deine Tochter die Show auf ihrer Seite. Vor allem, was den Sound angeht :thumbsup:


    Viel Spaß bei der Restaurierung!


    Gruß

    Dirk

    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • Hier mal ein paar Bilder von unserer „Möhre“ ;) Die Arbeit dran zusammen mit der Tochter macht aber viel Spaß.


    Viele Grüße



    Matthias

    Hier mal ein kleiner Vorgeschmack, auch auf den Hornissensound der Kleinen...


    ca. 1400 Beiträge futsch...
    :heuldoch:
    also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...


    Gruß Klaus

  • Da habt ihr ja noch was Arbeit vor euch ! Aber wenn das Baby fertig ist und die erste Runde gedreht wird wisst ihr das es sich gelohnt hat!

    Neu kaufen kann jeder.

  • Sehr schön, soll sie original werden? Ich hatte mal eine in den 80ern, die ist nach Tacho über 130 gegangen! aber schon damals war es schwierig manche Teile zu bekommen. Aber da gab es noch kein Ebay :-). Gruss Martin

  • Aber das ist eher was für Papa als für die Tochter, oder? Schau dir mal 125er bei ebay an, die haben alle auf der Seite gelegen, das ist ja auch völlig normal. Meine Tochter hat auch eine gehabt, deshalb überlege, wieviel Energie und Kohle Du investierst, nicht das es Familenkrach gibt.


    Gruß Micha

    Gruß Micha - der Anfänger, der auch schon etwas länger dabei ist.

  • Das kann ich auch unterschreiben; wenn mein Neffe das erste Mal einen Büffel von mir zum Fahren bekommt, dann erst mal mit dem angegriffenen mattschwarzen Reserve-Lacksatz :-). Gruss Martin

  • Aber das ist eher was für Papa als für die Tochter, oder? Schau dir mal 125er bei ebay an, die haben alle auf der Seite gelegen, das ist ja auch völlig normal. Meine Tochter hat auch eine gehabt, deshalb überlege, wieviel Energie und Kohle Du investierst, nicht das es Familenkrach gibt.


    Gruß Micha


    Es war der Wunsch der Tochter, dass wir zusammen ein Motorrad restaurieren, dass sie mit 16 fahren darf. Ich habe dabei nicht nachgeholfen, sondern mich nur riesig gefreut. Allerdings wird es am Ende wohl tatsächlich so sein, dass die GT125 so wie unsere anderen zweirädrigen Oldies für Sonntagsausfahrten zu dritt reserviert bleibt, und sie im Alltag Etwas Neueres fährt. Passieren kann der Suzuki dann natürlich trotzdem noch etwas, aber damit muss ich leben.

  • Übrigens meine Tochter hatte eine Hyosung GT 125 N, lief 2 Jahre problemlos, kann ich nur empfehlen. Verarbeitung auf japanischem Niveau, im Prinzip ne kleine Suzuki SV. Die Typbezeichnung klingt doch schon mal gut, oder?


    Gruß Micha

    Gruß Micha - der Anfänger, der auch schon etwas länger dabei ist.