Posts by BernardGT550

    Ich bestätige, den Simmering gibt es wirklich. Ich habe vor kurzem eine gebrauchte original DZM-Welle erstanden, da hat er sogar noch draufgesteckt. Im ET-Katalog kann man ihn auch erkennen. Wenn er keine eigene Nummer hat, wird er mit der Welle mitgeliefert.

    Ansonsten ist das natürlich ein Teil, das sich für den unachtsamen Vorbesitzer hervorragend zum verlieren eignet.


    Gruß

    Bernard

    Hallo Alfred,

    schön von dir zu hören/lesen. Kontrollöffnung stimmt eigentlich ziemlich genau für gut 1,5 l. Wenn es da nach 1 l schon rausläuft, dann kann vorher nicht alles abgelassen worden sein. Ursache könnte auch die Verwendung einer falschen, zu kurzen Ablassschraube sein. Eingeschraubt soll diese nämlich Kupplungs- und Getrieberaum voneinander trennen, damit sich im Getriebe ein höherer Ölstand einstellt. Ist sie zu kurz, läuft mehr Öl in die Kupplung und es läuft früher aus der Kontrollöffnung. Siehe Suzuki Service Manual S. 48.


    Gruß

    Bernard

    ...oder mit einer Scheibe weiterfahren. Ohne Beifahrer halte ich das für vollkommen ausreichend.

    Ich jedenfalls bekomme das Vorderrad auch mit einer Scheibe zum Blockieren. Mehr Bremswirkung geht auch mit 2. Scheibe nicht.


    Gruß

    Bernard

    In den 70ern war im Wartungsplan von Suzuki ein Austausch der Bremsschläuche alle 2 Jahre vorgesehen. Später hat man das auf 4 Jahre erhöht.


    Fakt ist aber, daß die Haarrisse, die der TÜV 1992 bemängelt hat, nur im Außenmaterial waren,

    Beim PKW ist so etwas sofort ein erheblicher Mangel und muss getauscht werden. 1. kann man den Innenschlauch nicht sehen und 2. kann er durch die Risse im Außenschlauch Blasen schlagen und dann war's das auch mit der Bremswirkung.


    Gruß

    Bernard

    Kann man eingentlich den Schalter für die Ganganzeige zerlegen und reinigen?

    An meiner 550er ging das.

    Den Schalter vom Motorgehäuse abschrauben und abnehmen. Von der Rückseite sind dann zwei kleinere Schräubchen zu lösen, dann fällt alles auseinander und Achtung, die kleine Feder dabei nicht verlieren.


    Gruß

    Bernard

    Ich oute mich mal, aber nach 2 Jahren habe ich selten getauscht, bei mir können‘s auch 4 und mehr sein und ich habe beim Fahren noch nie eine schlechtere Bremse bemerkt.

    Das Absinken des Siedepunkts durch einen höheren Wasseranteil ist beim Motorrad auch nicht so problematisch wie beim PKW, wo die Wärmeentwicklung an der Bremse viel größer ist und durch die größeren Kolbendurchmesser auch mehr Wärme an die Flüssigkeit übertragen wird.

    Ein anderer Punkt ist allerdings, dass durch den höheren Wassergehalt die Kolben in den Sätteln schneller korrodieren können und dann die Bremse festgeht. Aber wenn man wie Micha unerschrocken ganzjährig Tag und Nacht fährt passiert das natürlich nicht...;)


    Gruß

    Bernard

    Klaus weißt Du ob das Messgerät richtig funktioniert?

    Bei meinem Messgerät (KS-Tools steht drauf) stelle ich folgendes Verhalten fest: Desto tiefer ich die beiden Pins in die Bremsflüssigkeit eintauche, desto höher ist der angezeigte Wassergehalt. Das scheint mir aufgrund des Funktionsprinzips des Testers durchaus plausibel. Ich orientiere mich am Messwert bei ungefähr zur Hälfte eingetauchten Pins.


    Gruß

    Bernard

    Danke Dirk,

    natürlich hatte ich auch gegoogelt, weiß nicht warum ich das übersehen habe.

    Allerdings - die Preise: Zwei Gummiringe je 8,- Euro sind ok, aber 21,50 Versand aus Holland - naja. Mit Einschreibebrief wäre das günstiger zu lösen.

    Und 68,- für das Set von den Chromringen, dafür dass ich nur einen brauche.

    Vielleicht hat ja noch jemand was über und es findet sich eine günstigere Lösung.


    Gruß

    Bernard

    Guten Abend zusammen,


    ich habe den Plan die original Lampenhalter an meiner GT 550 zu montieren. Leider fehlen mir dafür folgende Teile:


    2 x Gummiring 51553-31000


    1 x Sitz (Chromhülse) 51551-31000



    Wer kann helfen?



    Danke und Gruß

    Bernard

    Soweit richtig und plausibel, Suzuki hat sich vermutlich auch dabei etwas gedacht. Allerdings ist doch bekannt, dass die Funktion des SRIS insgesamt nicht wirklich entscheidend für unsere GT's ist. Viele fahren ja mit komplett stillgelegtem SRIS.


    Gruß

    Bernard

    Vorsicht übrigens bei Zubehörware.

    Die GS 400 meiner damaligen Freundin hatte, als sie angeschafft wurde einfach keine Leistung, lief maximal 110. Nachdem ich mir mindestens einen Wolf gesucht hatte investierte ich in einen originalen Schaumstoffluftfiltereinsatz, und schon lief das Moped mit seinen Yoschimura- Nockenwellen mit mir (groß) locker gute 150, mit meiner Freundin (klein) noch ca. 10 km/h schneller.


    Gruß

    Bernard

    Na ja mehrere Jahrzehnte, ich weiß ja nicht wie alt DU bist.

    na knappe 6 Jahrzehnte.

    Ich gehe davon aus, dass als ich meine 550er Mitte / Ende der 80er kaufte, noch die originale Schaumstoffeinsätze drin waren. Diese wurden dann von mir in größeren unregelmäßigen Abständen in Benzin ausgewaschen und neu eingeölt. Bei einer solchen Wartung Im Frühjahr 2021 waren sie dann zerbröselt.

    Gleiches gilt übrigens für den Schaumstoffeinsatz meiner GS 850.


    Gruß

    Bernard

    Also mal grundsätzlich Bernhard hat nach DoT4plus gefragt und nicht nach 5

    Danke Mario, du hast mich verstanden. Meine Frage ging in die Richtung, ob die geringere Viskosität von 4plus irgendwelche Probleme hervorrufen kann.


    Ich wollte auch nur gewarnt haben

    ...lieber ein Mal zu viel als ein Mal zu wenig...

    Wer weiß, wer hier alles durch Zufall auf diese Seite gerät.


    Gruß

    Bernard

    Hallo zusammen,


    erstmal euch allen ein unfall- und pannenfreies Neues Jahr, das auch ansonsten glücklich und erfolgreich für uns alle verlaufen möge.


    Außerdem habe ich noch eine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit der im Titel genannten Bremsflüssigkeitsspezifikation?

    So weit ich weiß, werden die Anforderungen von DOT4 erfüllt, bzgl. des Nasssiedepunkts sogar übertroffen. Die Viskosität soll niedriger sein, um ein schnelleres Ansprechen von ABS, ESP usw. zu ermöglichen.

    Habe noch einen halben Liter über. Deswegen: Wie sieht es aus mit der Verträglichkeit für unsere älteren Schätzchen? Hat jemand Erfahrungen und/oder Wissen?


    Gruß

    Bernard

    Ich hatte mich telefonisch bei Topham mal für Mikuni-Leerlaufdüsen interessiert. Da wurde mir auch gesagt, die aufgeprägte Zahl (z.B. 40) hätte was mit dem Durchfluss zu tun, nicht mit dem Durchmesser.


    Gruß

    Bernard