Wasserbüffel & Suzuki GT Zweitaktfreunde

Alles zu Zweitaktern von Suzuki GT 750 GT550 GT380 GT 250 GT185

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hallo zusammen Ich besitze seit kurzem eine T 500 Modell K mit dem Bj .73 Nun habe ich vor kurzen gelesen : Das es im Jahr 73 von Suzuki eine Erhöhung des Steges im Getriebe gegeben haben soll , so das man 1400 ml anstatt 1200 ml Getriebeöl einfüllen hat können um somit auch die Schmierung des Zahnräder vom 4. Und 5. Gang zu gewährleisten . Ob der Steg von Suzuki im laufe des Jahres 1973 von Suzuki schon eingebaut wurde, kann man leider von aussen nicht erkennen. Damals hat Suzuki einen Aufkleber mit 1400 cc aufs Motorgehäuse geklebt,der ja im laufe der Jahre abgegangen sein könnte . Nun meine Frage Da ich nun nicht weis ob meine T 500 damals nachtäglich modenifiziert wurde müsste es doch irgendwo nachzulesen sein ab welcher Motorennummer der Steg im Getriebe von Suzuki erhöht wurde . Man kann glaube ich auch eine Art Gummiteil nachträglich am Getriebesteg anbringen . So das man auch die 1400 ml anstatt 1200 ml einfüllen kann . Wo kriege ich das Gummiteil her falls…
  • New

    Hallo, hab meinen Motor (A Modell) soeben zusammengebaut und untenstehende Teile sind übriggeblieben. Ich hatte die eigentlich zur Zündung verortet, aber dort kann ich sie nicht zuordnen. Hat jemand eine Idee ? Vielleicht hab ich sie aber auch von ganz woanders reingeschusselt ? Viele Grüße und danke schon mal Manfred
  • New

    Hi zusammen,

    eigentlich bin ich mit meiner Frage ja hier nicht richtig aufgehoben, aber da ihr ja nicht nur GTs im Stall habt, hoffe ich mal, dass mir jemand helfen kann:

    Die Verkleidungsscheibe ist eingerissen ;( , nun gilt es den Hersteller der Verkleidung zu ermitteln...
    Hat jemand eine Idee, um was es sich handeln könnte?

    Scheibenprüfzeichen "D129"; damit kann ich allerdings nichts anfangen... :whistling:

    830A426B-E1A8-4170-B5E1-36ED9623AAE2.png

    17C065A3-35D2-4BD6-A06D-5EA1003C23D6.png
  • New

    Hallo Gemeinde, mein Name ist Martin, ich schraube und fahre Bikes aus dem Hause Suzuki, genau genommen seit 1979. Seitdem haben mich diese Motorräder nicht mehr losgelassen. Es haben sich auch schon einige "angesammelt". Vor drei Jahren kaqm ich "unverhofft" an eine GT750. Die hat mich angesprungen und gesagt nimm mich, was ich nach reiflicher Überlegung und dem drängen meiner Frau (die so verrückt wie ich) auch tat. Mittlerweiler läuft der Motor nur der Rest lässt noch auf sich warten... Optik. Da ich noch zwischendurch unseren GS Fuhrpark auf dem laufenden halte ist der Zeitfaktor ein Thema.
  • New

    Hallo, ich hab gestern bei meinem neu aufgebauten Motor einen Drucktest gemacht. Auspufföffnung verschlossen, einen Stutzen mit Manometer und Ventil in den Vergasergummi, und SRIS Ventil durch M8 Schraube mit Dichtring ersetzt. Alle KW Simmeringe sowie Fuß- und Kopfdichtung sind neu. die beiden äußeren Zylinder sind absolut dicht, sie halten 5 psi für etliche Minuten. Der mittlere allerdings verliert mehr als 1 psi pro Minute. Mit Sprühflasche und spülmittel konnte ich kein Leck im Bereich Zylinderfuß, Zylinderkopf, Ansaugtrakt etc finden, man hört auch nichts. Theoretisch kann die Luft jetzt eigentlich nur in den Wassermantel oder ins Getriebe ( über den Simmering neben dem Primärzahnrad) entweichen. Wie kann ich das orten? Der Motor ist noch ausgebaut. Ich kann mir nicht vorstellen, den neuen KW Simmering beim Einbau beschädigt zu haben, noch die neue originale Kopfdichtung. Irgendwelche andere Ideen?
  • Bin ein Gewohnheitstier und möchte nach dem Abstellen den Benzinhahn meiner GT A immer auf OFF stellen. Beim Membranvergaser der SR kann man die Nase an der Halteplatte abfeilen und den Hahn senkrecht noch oben stellen. Ist Dicht, eine Art OFF Stellung. Kann man den GT Benzinhahn ebenfalls modifizieren ? Grüße Thomas
  • Hab jetzt die Stelle gefunden, an der mein Büffel leckt: es ist die vordere Ölleitung , die an der Ölpumpe mit dem scharfen Knick rausgeht, eben diese Stelle. Nun will ich es auf dem kleinen Dienstweg mit kleben probieren, um nicht die ganze Spinne tauschen zu müssen. Die Frage ist, aus welchem Material die Spinne ist, da die 2 Komponentenkleber, die es z.B. von Pattex gibt, unterscheiden, ob es PE(PoliEthylen) oder PP(Polypropylen) ist, oder ein anderer Kunststoff.20200217_104522.jpg Weiß jemand, welches Material zum einsatz gekommen ist?
  • Hallo zusammen, grade die eine Frage gelöst, da komme ich schon mit der nächsten um die Ecke. ?( Bevor ich jetzt beginne meine Schwinge zu demontieren, wäre es mir wichtig, mit welchen Drehmoment die Schwinge wieder verschraubt wird, selbiges gilt auch für die Stoßdämpfer und Hinterrad. In meinem Reparaturhandbuch ist der auseinander--und Zusammenbau Perfekt beschrieben. Leider gibt es darin aber keine Angaben zu anzugsmomenten. Jetzt habe ich hier im Forum schon eine Tabelle für eine Gt500 gefunden, will das aber nicht direkt 1-1 auf meine Gt380 übertragen. Vielleicht kann mir da jemand von euch weiterhelfen? Oder hat sogar eine vollständige Anzugsmomente Tabelle zur Hand die er mir überlassen möchte.

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Modifikation des Getriebes  ab Bj. 73

6

Foxkilo

Classic-racer GT 380

218

Sonic

Hallo aus Hohenlohe

5

dj2

Unbekannte Verkleidung an 81er GSX1100

16

MichaHeinemann

GT 750 übriggebliebene Teile

3

keks

Schlüssel GT 550

4

Henner

Spinne SRIS-System-welches Material?

7

TreKKarl

zündanlage

10

Foxkilo

Empfehlung gesucht: Bremsbeläge Trommelbremsen für T350

0

Neue Zündspulen GT250

0

Recent Activities

  • Foxkilo -

    Replied to the thread Modifikation des Getriebes  ab Bj. 73.

    Post
    Meien Antwort bezog sich darauf, obwohl sich Schrauben sicherung sicher blöd anhört, aber dass empfiehlt Suzuki in sienem Bulletin zu kleben des Gummiteils. Ich weiss, dass sich Engländer und Australier gerne mit einem Blechstreifen und Araldite…
  • Peter GT250 -

    Replied to the thread Modifikation des Getriebes  ab Bj. 73.

    Post
    kann mir jemand sagen wie ich dieses Gummi auf den Steg zur Erhöhung befestige ? Das wird doch bestimmt aufgeklebt oder ? Wenn ja mit was für einen Kleber ?
  • Sonic -

    Replied to the thread Classic-racer GT 380.

    Post
    Bevor du was abfräst mach das Ich kann dir bei der berechnung helfen Grüsse Raphael
  • morbidelli1 -

    Replied to the thread Classic-racer GT 380.

    Post
    Da muss ich mir erst eine Gradscheibe basteln und mich etwas einarbeiten, was wie gemessen wird. Hab das noch nie gemacht. Aber ich schau mal.
  • dj2 -

    Replied to the thread Hallo aus Hohenlohe.

    Post
    Danke für die freundliche Begrüssung.
  • MichaHeinemann -

    Replied to the thread Unbekannte Verkleidung an 81er GSX1100.

    Post
    Keine Ursache manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Gruß Micha
  • dj2 -

    Replied to the thread Modifikation des Getriebes  ab Bj. 73.

    Post
    Ich nehme für solche arbeiten UNIPLAST, das ist sehrgut zum Dichten und das Dichtmittel ist dauerelastisch. Temperaturbereich -50°C bis 250°C
  • PeterHacke -

    Replied to the thread Unbekannte Verkleidung an 81er GSX1100.

    Post
    Moin zusammen! Quote from MichaHeinemann: “Reimo gibt es ja noch, einfach mal nachfragen. ” Manchmal liegt es doch so nah! - Ich wusste, dass es Reimo noch gibt (war selbst schon dort), bin aber überhaupt nicht auf die Idee gekommen :nixwiss: Also, einen Anrf…
  • Sonic -

    Replied to the thread Classic-racer GT 380.

    Post
    Was sind den jetzt deine steuer zeiten von ausslass und co
  • Foxkilo -

    Replied to the thread Modifikation des Getriebes  ab Bj. 73.

    Post
    Suzuki schlägt die eigene Schraubensicherung vor, wobei ich meine, dass die Sicherung die wir meist verwenden, hierzu nicht geeignet ist, da diese unter Luftabschluss aushärtet. Ich würde irgendetwas nehmen, das dauerelastisch ist.