Getriebeöl und Simmeringe am Büffel zum xten mal.

  • Obwohl ich die Antwort ja eigentlich kenne.

    Gibt es eine realistische Möglichkeit wo der rechte Zylinder Getriebeöl ansaugen kann "ausser" durch die Simmeringe?

    Zum hintergrund.

    Vorletztes Jahr den Motor mal wieder zerlegt und alles nachgesehen.

    Unter anderen auch wegen Ölverbrauch und Rauchentwicklung rechts.

    Ich konnte keinerlei Ursache feststellen, auch die Kurbelwelle war erst 3 Jahre vorher von Bernd gemacht worden.

    Trotzdem die Welle zu Bernd gegeben mit der bitte um Überprüfung.

    Bernd meldet sich, alles wäre augenscheinlich ok.

    Hab ihn aber trotzdem gebeten sie zu zerlegen und genau nachzuschauen .

    Gleiches ergebnis, Siris sind ok.

    Motor mit neuen Kolben, Lagern und allem drum und dran wieder montiert und alles läuft wieder wie es soll.

    Ende letzten Jahres dann wieder, extremer Qualm.

    Dieses Jahr wieder die 3 in 4 montiert und ja, es ist definitv wieder der rechte an Qualmen.

    Ja, es ist auch definitiv Getriebeöl,

    Wenn nur noch eine mindestmenge drin ist, ist ruhe.


    Also, trotz neuteilen, frischen Dichtungen und eigentlich akribischer Arbeitsweise vorher und nachher der gleiche Fehler?

    Auch 2 gehäusehälften gegeneinander abdichten ist eigentlich mein täglich Brot.

    Der Büffelt meint, an ihm würde es nicht liegen. (ist aber ne linke Bazille!)

    Ich meine, an mir liegts auch nicht. Bin zwar langsam alt aber, (hoffentlich) noch nicht senil.

    Langsam nerven wir uns gegenseitig nur noch, immer nur gegenseitige Vorwürfe, Streit, wir unternehmen jetzt nur noch wenig gemeinsam und sind an einem Punkt angelangt an dem wir unsere Beziehung überdenken.

    Wer weiss Rat?

    "Like tasting beer for the first time or losing one's virginity, seeing a Gt750 is never forgotten"

  • Einfach mal als blöde Frage in den Raum gestellt, bist du sicher, dass es sich doch nicht um Motoröl handelt, dass durch ein hängendes Rückschlagventil ins Kurbelhaus fließt?Eigentlich ist Rechts meiner Meinung nach der unproblematischste Zylinder was Abdichtung angeht. Ich sehe ansonsten nur 2 Möglichkeiten, zum einen ein Haarriss und dass der Simmerring zum Primärtrieb im Sitz undicht ist. Dies könnte auch durch Lastwechsel und Bewegung in der Welle verursacht werden, da auf der Seite kein Lager sitzt.

    Büffel ist einzig, aber nicht artig

  • was'n nu? Ich denke, er tut es wieder?

    Gruß

    Dirk



    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • Vorschlag: Getriebeöl raus, Auspuff, Kupplungsdeckel und Vergaser ab, das Moped auf den Anhänger und vorbei kommen. Dann werfe ich den Dampferzeuger an und dann schauen wir mal. Oder soweit zerlegen und ich komme mit dem Ding mal rum.

    Gruß

    Dirk



    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • Vorschlag: Getriebeöl raus, Auspuff, Kupplungsdeckel und Vergaser ab, das Moped auf den Anhänger und vorbei kommen. Dann werfe ich den Dampferzeuger an und dann schauen wir mal. Oder soweit zerlegen und ich komme mit dem Ding mal rum.

    Hatte ich ja auch schon überlegt.

    Nur, das etwas undicht ist ist scheinbar Fakt.

    Getriebe Öl geht weg.

    Wenn Öl weg, dann kein Qualm mehr.

    Also entweder Gehäuse undicht oder die Wedis.

    Wedis hat Bernd überprüft.

    Nebel wird anzeigen das etwas undicht ist.

    Und zerlegen muß ich wohl so oder so.

    Aber, ich glaub ich komme die Tage mal rüber.

    Wie warscheinlich sind eigentlich Gehäuserisse?


    Wäre die hier eine option? :https://www.goldwing.de/fahrze…800-gen-i-732-d1714662308

    "Like tasting beer for the first time or losing one's virginity, seeing a Gt750 is never forgotten"

  • was'n nu? Ich denke, er tut es wieder?

    Ja, dachte ich auch.

    Wollte gestern nur eben kurz nach Louis fahren wegen dem Scheinwerfer der SB und hatte vorsichtshalber nochmal Öl aufgefüllt.(nicht wenig)

    An der Abfahrt Salzuflen hatte ich dann sicherheitshalber den Rückweg angetreten da ich so unmöglich durch Bielefeld fahren konnte.

    Zuhause war sie dann komplett leer.:h

    "Like tasting beer for the first time or losing one's virginity, seeing a Gt750 is never forgotten"

  • dann bin ich aber auch schon fast beim Gehäuseriss. Gehäuse habe ich noch zwei....

    Gruß

    Dirk



    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • Kampfstern Galactica? Säufst du heimlich Lack? 🤣

    Gruß

    Dirk



    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • Einfach mal als blöde Frage in den Raum gestellt, bist du sicher, dass es sich doch nicht um Motoröl handelt, dass durch ein hängendes Rückschlagventil ins Kurbelhaus fließt?Eigentlich ist Rechts meiner Meinung nach der unproblematischste Zylinder was Abdichtung angeht. Ich sehe ansonsten nur 2 Möglichkeiten, zum einen ein Haarriss und dass der Simmerring zum Primärtrieb im Sitz undicht ist. Dies könnte auch durch Lastwechsel und Bewegung in der Welle verursacht werden, da auf der Seite kein Lager sitzt.

    Kann ich leider komplett ausschliessen.

    Das wäre auch zu einfach.

    "Like tasting beer for the first time or losing one's virginity, seeing a Gt750 is never forgotten"

  • Dann wäre auch das Getriebe nicht leer gewesen...

    Gruß

    Dirk



    Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
    Dann eben von vorne........scheiß drauf :D

  • moin


    Neeee soeine Wing macht das Leben auch nicht leichter.....


    Selbst wenn man das Gehäuse vernebelt wirste das Leck nicht lokalisieren.

    Rissbild gebende Lacke kannste versuchen aber um dann was zu machen?

    Gehäuse Tausch vorab und Ruhe ist .........vielleicht .


    Ich hatte mal eine Ölsaufende Rv ,Riss in der Kw Stumpf Verpressung . Bolzen aufgeregt war ein grosser Lunker im Material mit dann Riss in den Kw Raum .Eine andere Welle hat die Sache dann erledigt.

    Schall und Rauch

  • Nur so eine Idee:


    Kann es sein das ein zu grosser " c" ring an der rechte Seite montiert wurde? Nicht jeder "C" Ring ist gleich, es gibt combinationen die nicht passen, Die Gehausen passen dan nicht 100% auf einander. Zuerst durch die Dichtmasse geht es gut, spater durch der fehlende Anpressdruck

    verschwindet die Dichtung.

    Immer bei Montage die Hohe der ringen uberprufen.


    gr. Thijs

  • Vielleicht bin ich ja im falschen Film, aber sehe ich das richtig, rechter Zylinder qualmt kräftig und richtig eingefülltes Getriebeöl verschwindet im Nebel des Grauens! Das hatten aber schon viele Kollegen, mich eingeschlossen! Das Getriebeöl wird über den Primärtrieb und den danebenliegenden (defekten) linken Simmerring ins Kurbelhaus des rechten Zylinders gesaugt und geht dort zum Kamin hinaus! Es hört dann auf, wenn der Getriebeölstand bei ca. 1 Liter angekommen ist....!

    Ich war vielleicht zu faul zum Lesen und es hat das schon jemand angemerkt...., dann vergesst einfach was ich geschrieben habe!


    Gruß


    Karl

  • O.K. vergesst es! Ich habe mal Alles gelesen.


    Wenn solche Mengen Getriebeöl verschwinden, muss das aber schon ein massives Loch oder ein ebensolcher Riss sein! Den sollte man finden! Die Tatsache, dass eine Restmenge Öl im Getriebe verbleibt zeigt ja, dass die Verluststelle nicht ganzunten liegen kann!

    Bei defektem Siri, fällt der Ölstand soweit ab, dass der Unterdruck in der Kurbelkammer nicht mehr aussreicht um das aufgeschleuderte Öl durch die undichte Stelle zu saugen. Irgendwann wird eben wegen der geringeren Füllmenge nicht mehr soviel hochgeschleudert! Bin mal gespannt wo das durch die Wand geht!!!


    Gruß


    Karl

  • So viele Möglichkeiten gibt es eigentlich nicht. Entweder ist die Horizontale Trennfuge am rechten Zylinder zum Getriebe bzw. Kupplung undicht oder es saugt durch den linken Siri. Einen anderen Weg sehe ich physikalisch nicht. Auf dem rechten KW-Stumpf sitzt die LiMa.


    IMG_4597.JPG

    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  • Sehr gutes Rissspray..... gibt es bei jedem Staplerhändler der Gabeln prüft, Prüfe mal ob im Getriebe sich ein Unterdruck aufbaut wenn der Motor läuft, oder anderstrum ...... füll das Getriebe mit warmen / heisem Öl und gib etwas Überdruck ins Getriebe bei stehendem Motor.......und seh nach wohin es läuft.

    So wie ich das hier verfolgt habe kommt es erst wenn alles Heiß ist......und sich ausdehnt............ich schätze schwer auf einen Gehäuseriss oberhalb der 1Liter menge zum Kurbeltrieb da hilft Rissspray.

    Mehr fällt jetzt auch nicht ein.......um dir zu helfen..... bevor du die Scheidung einreichst..... :nixwiss:;(

    gruss Rainer

    Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder aus Plastik sind,
    hätte er das Eisen nicht Erfunden.....
    Von den hundert Pferden unter dem Sattel ist viel weniger zu befürchten als von dem einen Esel oben drauf.....

  • Wenn,s an der Trennfläche liegt Würth 1k Motordicht,das beste was ich bis jetzt verwendet habe. Dünn aufgetragen quillt die nach, um Welten besser als dirko für solche Arbeiten.

  • Mehr fällt jetzt auch nicht ein.......um dir zu helfen..... bevor du die Scheidung einreichst.....

    Ich hab sie jetzt erst einmal in den Keller gesperrt.

    Da kann sie und ich in ruhe über alles nachdenken( mal wieder).

    Die Büffelsaison wird für uns dieses Jahr vorbei sein, wegen überhaupt keine Lust und auch keine Zeit dabeizugehn.

    Ich schaue mal ob ich ein/nen vernüftiges Motor/Motorgehäuse bekomme und dann baue ich 1:1 in einem zug die innereien um.

    Belmondo hat ja auch gerade einen im Angebot.

    Zerlegen muß ich ihn ja eh, egal was letztendlich die Ursache ist.

    "Like tasting beer for the first time or losing one's virginity, seeing a Gt750 is never forgotten"