Posts by Foxkilo

    Interessant, im Katalog auf Ian's Seite steht es eben anders und der ist ein K bis B Katalog. Okay in dem Fall die Kopie des Fiches, aber dieser dürfte auch nur die Kopie des Papier Katalogs sein.

    Ich hab mal gerade in meinem J bIs A Katalog nachgeschaut, das gleiche Ergebnis wie im Fiche nur, dass halt das B Modell fehlt.

    Auch wenn LMAB optisch die gleichen Zylinder haben, handelt es sich bei der L um ein Zwischenmodel, da diese zwar optisch den späteren Modellen entspricht aber Auspuff, Zylinder und Vergaser den früheren Modellen, zu mindest was die Querverbinder, die Anordnung der Prallbleche und die Steuerzeiten betrifft und somit auch in der Vergaserabstimmung da diese den Schiebervergasern entsprechen muss.


    ich weiss zwar nicht in welchem E-Teile Katalog du diese merkwürdige Beschreibung mit den gemischten Düsen gefunden hast, aber im letzten Teile Fich für das B Modell ist 47,5 für L und 45 für den Rest gelistet.

    Nadel sollte in der 4. Position hängen, sprich 4. von unten 2. von oben, zumindest ab M.

    Macht auch Sinn, da L eigentlich J/K mit Unterdruckvergasern ist und die späteren höhere Verdichtung und schärfere Steuerzeiten haben.


    Aber in diesem Zusammenhang eine Frage in den Raum gestellt, wie kommt es, dass Suzuki für J bis A für die Zündeinstellung des mittleren Zylinder 3,42mm angibt trotz geänderter Dichtung ab M, dafür bei den äußeren für J-L 3,64mm, für M 3,62mm und für A 3,63mm angibt.

    Die Papierdichtungen haben eine Tendenz undicht zu sein, zumal die Verteilung der Kopfschrauben nicht wirklich symmetrisch ist. Hier liegt vielleicht auch der Hauptgrund, weshalb Suzuki das Dichtmittel im Kühlkreislauf haben möchte.
    Ich hatte auch schon Dichtungen, die nach dem Zusammenbau direkt an den Seiten undicht waren. An Zylinder und Kopf hat es nicht gelegen, die waren nach Einbau einer bereits mehrfach verwendeten Metalldichtung dicht.

    Gibt es bei cruizinimage.net. Kostet ca.22$


    Ach ja, ein komplettes Überholset für die KW kostet ca. 100$

    Aber schick die Welle zu Bernd, der besorgt die Teile und tauscht nur das, was kaputt ist.

    GS Standrohre sogar die bessere Wahl da die Dämpfung bei denen besser ist. Passen so in die Tauchrohre der GT. Bitte nur GT Tauchrohre, da die Bremsscheiben für GS einen kleineren Durchmesser haben und dem entsprechend die Sattelaufnahmen zu niedrig sind.

    Weiterer Vorteil der GS Rohre, sie sind durchgehend verchromt.

    Also die K für den japanischen Markt hatte andere Farben.

    schau mal in old japanese bikes unter field guide to gt550.


    Grundfarben gold oder silber.

    Klar, irgendwann ist das Gleitstück aus Metall eingelaufen und da muss dann ein neues her und wenn man drehen kann oder jemanden hat der es kann, sollte es kein Problem sein. Ich habe es abgeschliffen. Den Feder belasteten Teil gibt es als Ersatz von Kawa und Reiner hat ihn im Programm. Alter Einsatz mit allem raus, so dass nur noch das reine Gehäuse bleibt und neuen rein. Aber die Wasserseite ist meiner Meinung nach das kleinere Problem, da austretende Kühlflüssigkeit kein wirkliches Problem ist, Öl dagegen schon und da gibt es häufig nur den Ausweg einer neuen Welle.

    Kann auch der Simmerring an der Wapu sein. Schon mehrfach gehabt. Das Ding läuft sich ein und dann läuft Öl durch die Entlüftung nach draußen. Währen der Fahrt eher nach hinten, aber da sich am Lager das Öl sammelt, kann es auch nach abstellen noch raus laufen und läuft dann auf die linke Seite. Nachdem Foto sieht es nach Wapu aus.

    Thomas Wahle hat mir mal erzählt, dass einer der Kawa 2T Häuptlinge die Belastbarkeit für Büffelgetriebe und damit auch bei der 550, bei ca. 130 PS liegen soll.

    das Metallgehäuse ist nicht das Problem, zumindest sehe ich es so. Hier fehlt entweder die drehbare Schalteinheit für die Plastikeinheit oder das Bakelitteil mit den E-Anschlüssen und letzteres ist eigentlich das Teil, dass immer beschädigt ist.

    Na ja, es kann mit Zuviel Öl auch Probleme geben.

    Hatte mal das Öl gewechselt und es war alles okay. Dann hat ein Freund meinen Büffel für ein paar Tage gehabt und meinte, dass der KW Simmerring zum Getriebe wohl im Arsch wäre, es Käme Öl aus der Entlüftung.

    Konnte ich mir nicht vorstellen, da die Welle erst vor kurzem von BB gemacht worden war und es bei mir okay war. Es stellte sich heraus, dass der Büffel, aufgrund des um gut 50 kg höheren Körpergewichts, hinten tiefer in die Feder ging und damit das Öl einen anderen Winkel des Öllevels hatte und somit das Öl aus der Entlüftung schaufelte.

    Dirk, bei allen meinen Hähnen gibt es Aussparungen für diese Querverbinder, selbst auf den Distanzblöcken, die es für einige Modelle gibt, gibt es diese Aussparungen.

    Und wieder was gelernt. Mir ist es noch nie über den Weg gelaufen, was nichts heißt. Das Plastikteil war wohl nur in L Modellen verbaut und vermutlich auch nicht das ganze Baujahr.