KFZ Brief

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin moin Ich hatte hier schon mal vor knapp einem Jahr was nachgefragt wegen den Vergasern. das hat soweit auch alles geklappt. Den Winterüber weitergeschraubt und jetzt bin ich so ziemlich durch und die GT läuft :laola: Aber jetzt bin ich mal wieder an einen Punkt gekommen wo ich Hilfe brauchen könnte. Ich habe hier im Forum eigentlich alles durchsucht aber nichts gefunden oder ich nur zu blöd :whistling: . Oder hat vielleicht wer ne Briefkopie für mich da mein alter Brief nicht mehr aufzufinden ist. Es müsste meiner Meinung nach eine 205 GT Modell A Bj 76 sein. Motornummer GT 1000367 Rahmennummer GT 100258 Danke schon mal und Gruß aus Papenburg Willi
    • Das mit dem TÜV hört sich ja mal schon gut an.
      Danke.
      Aber was brauche ich denn noch beim Strassenverkehrsamt das hatte ich granicht auf dem Schirm und kannst du mir sagen wie teuer der ganze Spass ungefähr wird ?
    • Hallo Willi...

      meine Empfehlung: Fahr beim TÜV persönlich vorbei, frag nach einem Spezialisten für Old-/Youngtimer-Motorräder. Wenn de den gefunden hast, dann kannst du konkret nachfragen, was der TÜV braucht.
      Bei meiner 550er reichte ne deutsche Briefkopie....allerdings hatte ich den Original-USA-KFZ-Brief vorliegen.
      Evtl. hat der TÜV ja die Daten der GT250A tatsächlich irgendwo in einer Datenbank...deshalb persönlich nachfragen, dann gibt es auch konkrete Antworten vom TÜV.
      Gruß Klaus
    • Und beim Tüv machen die einem eine Kopie der ganzen Daten,
      wenn man lieb fragt. Damit können die Mädels beim der Zulassung
      dann alles in den neuen Brief eintragen. Hat bei mir jedenfalls
      so funktioniert.
      LG Robi
    • das ist dann aber auch eher lange her.
      für den verlust muß der letzte eigentümer am szrassenverkehrsamt der letzten zulassung eine eidesstattliche verlusterklärung abgeben. wenn der
      schein mit der abmeldebescheinigung noch vorhanden ist reicht das für eine neue beantragung. wenn nicht wirds schwierig und teuer. ohne abmeldebescheinigung bekommst du kein fahrzeug mehr zugelassen
    • Moin,
      ein Herkunftsnachweis des Fahrzeug s ist wichtig.
      Hier in Berlin will man immer einen Kaufvertrag sehen!
      Du hast ein B Modell; habe zwei Briefkopien angehängt,
      Gruss
      Martin
      Dateien
      Registrar und GT 750 Typreferent im Suzuki Wasserbüffel Club
    • Erstmal danke für die vielen Tipps.
      War grade mal beim Freundlichen vom TÜV war eine gute Idee.
      Nettes Gespräch .
      Er sagte mir das ich erstmal zum Straßenverkehrs Amt muss und den Restwürden wir später schon beim TÜV hinbekommen .
      Da ich gar keine Papiere mehr habe gab er mir den Tipp das ich doch eineBriefkopie mit einer in der Nähe liegenden Rahmen/Motornummer mitnehmen solltebzw. mir Dokumente besorgen sollte aus denen man das Bj. eingrenzen kann.
      Ich bin davon ausgegangen das ich ein A Modell habe oder liege ich da falsch das es doch ein B Modell ist.
      Und danke schon mal für die Briefe Martin .
      Gruß aus Papenburg
    • Moin,

      die Modellreihe kann man ziemlich sicher aus der Rahmennummer ermitteln. Als Erstzulassung wird dann üblicherweise der 1. Juli des betreffenden Jahres angenommen. Daran kann man auch recht sicher erkennen, ob ein Fahrzeug schon mal ohne Brief unterwegs war und einen neuen bekommen hat.
      Du kannst aber auf jeden Fall mal beim Straßenverkehrsamt nachfragen. Wenn die Kiste weniger als 7 Jahre stillgelegt war, haben sie die Daten noch im System und können sie über die Fahrgestellnummer ermitteln.

      Gruß
      Dirk