Posts by KlausH

    Mal ne Frage, gab es tatsächlich für die GT250 (Hustler) einen Regler von SUZUKI??? Da bietet einer in der UK Bucht so was an.... :kratz: :nixwiss: War mir bislang nicht bekannt...die Teilenr. ist die 32500-18420 und dieses Teil passt angeblich an allen GT250 Modellen....

    Mein Tip ist AP Lockheed LMP103ST , habe ich seit einiger Zeit in den originalen Büffelsätteln montiert und n.m.M. das Beste was ich je gefahren habe! Und von Vesrah über EBC etc. hab ich so Einiges probiert in 38 Jahren!


    Gruß


    Karl

    Hallo Karl...mal ne Frage....fährst du die AP Racing Bremsbeläge auf den orischinalen Suzukischeiben?
    Ich könnte mir vorstellen, dass tatsächlich die Reibpaarung Scheibe/Bremsbelag durchaus einen großen Einfluss auf die Bremsqualität und auch evtl. auch auf das Quietschen(???) hat.
    Die gelochten EBC Scheiben sind aus wärmebehandeltem Carbonstahl und unterscheiden sich ganz sicher von den alten SUZUKI Bremsscheiben, so dass bei Verwendung von unterschiedlichen EBC Belägen (gesintert oder organisch) und diesen EBC Carbonstahlbremsscheiben oder aber den ollen Bremsscheiben sicherlich ganz unterschiedliche Bremserlebnisse entstehen....


    Ich hab diese gelochten EBC-Carbonstahlscheiben und die organischen EBC Beläge und meine Mopeds bremsen damit hervorragend im Vergleich zur vorherigen Orischinalscheibe...
    Bei Regen stimm ich Hogger zu...


    ...aber da fahr ich grundsätzlich nie!!!
    In nahezu 10 Jahren bin ich genau 2 Mal in ein Gewitter gekommen und bei der GT550 war die Bremswirkung trotz gelochter Scheiben deutlich verzögert....das ist jedoch weitgehend normal, denn im Gegensatz zu unseren 4-rädrigen Gefährten haben die GT Bremsen ja auch keinerlei Spritzwasserschutzbleche....

    Ich hatte die EBC , anfangs null Bremsleistung und gequietscht wie die Hölle. Die Auflagefläche war nur ein Bruchteil der Gesamtfläche, deshalb ist die Oberfläche auch regelrecht verbrannt. Ich hab den Belag eingespannt und so abgedreht das beinahe die gesamte Fläche auf der Scheibe anliegt, Danach hat der Belag nie wieder Geräusche von sich gegeben, Bremsleistung, naja, geht. Nass aber sehr wenig Bremsleistung.

    Weißt du ob es die organischen EBC Beläge oder die sog. gesinterten Bremsbeläge waren? Die quietschten bei meiner GT550 ganz furchtbar....

    ....hab noch was vergessen...in den 3 Bremssätteln meiner 2 Ladies hab ich die alten Originalkolben drin...haben die nachgefertigten Edelstahlkolben zusätzlichen negativen Einfluss, was das Bremsenquietschen angeht?
    Könnte man so beinahe aus euren Beiträgen entnehmen...


    :kratz: :kratz: :nixwiss:

    Beste Grüße

    Ich mach es auch so, also ich zieh die Sättel vom Holm ab und fummele zuerst den äußeren/verschraubten Bremsbelag rein schraub den dann fest und dann kommt der Andere dran....danach Sattel wieder über die Scheibe stülpen und am Holm festschrauben...

    Moin Gunnar...mich haben die Originalbremsen an beiden Mopeds, also 250er und 550er wegen Quietschens ebenfalls schier zum Wahnsinn gebracht...
    Habe dann zunächst neue gesinterte Bremsbeläge von EBC eingebaut...das Quietschen wurde dadurch eher noch stärker...dann Kupferpaste hinter die Beläge und danach noch Antiquietschpaste von Liqui Moly....alles völlig für die Katz.
    Mein Reifenhändler sagte mir dann, dass man bei den ollen Mopeds keine gesinterten, sondern organische Beläge nehmen sollte...
    Nach Umrüstung auf organische EBC Bremsbeläge....z. Bsp.: diese hier... wurde es deutlich besser und seit ich an beiden Mopeds auch noch die alten riefigen Scheiben rausgeschmissen und durch gelochte EBC-Scheiben ersetzt habe, gibt es keinerlei Quietschen mehr....und die Bremswirkung ist im Vergleich zu den alten orischinalen Scheiben auch deutlich besser geworden....
    Fahre so mit beiden Mopeds schon viele Zigtausende Kilometer und es quietscht nix...


    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Hallo Leute,

    ich muss mich wegen Umzug in ne kleinere Wohnung von 2 Auspufftüten links unten (mittlerer Zylinder) trennen....ich brauch Platz...die Flöten fehlen... Beim Auspuff 1 wurde der Aufhänger innen geschweißt...siehe Bild...und die Innenseite ist leicht ölverschmiert... Die Prallbleche müssten alle OK sein...jedenfalls ist nichts lose...

    :D :D

    Wer Interesse hat bitte PN an mich... Wie man sehen kann, ist die sichtbare Außenseite bei beiden Tüten chrommäßig noch sehr gut... Preisvorstellung pro Tüte 50 € incl. Versand...

    Auspuff 1

    Auspuff 1 Außenseite.jpg Auspuff 1 Innenseite.jpg Auspuff 1 Schweißnaht Aufhänger.jpg

    Auspuff 2

    Auspuff 2 Außenseite.jpg Auspuff 2 Innenseite hinten.jpg Auspuff 2 Innenseite vorne.jpg Auspuff 2a Aufhänger.jpg

    Moin Karl...grundsätzlich hast du recht, wenn du aber an einen sog. "Griffelspitzer" gerätst, dann kannst du einpacken...ich wollte auf meine GT250 so wie schon seit Jahren die Michelin Pilot activ aufziehen...plötzlich wurden die 3.00-18er vorne nicht mehr produziert und stattdessen metrische in 90/90-18 angeboten. Nachdem die Reifenpaarung vorne 90/90-18 und hinten 4.00-18 von diversen Herstellern, nicht aber von Michelin, freigegeben worden sind, dachte ich, die kauf ich so und bin damit bei meiner TÜV-Süd-Filiale vorgefahren.
    Ein dort ganz neu eingesetzter Filialleiter meinte sich wohl profilieren zu müssen und wollte mir die vorderen Reifen auf der serienmäßigen Felge 1.60x18 so nicht abnehmen, obwohl der Reifen in 90/90-18 von den Vergleichsdimensionen eher kleiner als die 3.00-18er ausfällt, also technisch bzw. baulich aber auch gar nichts gegen diese Reifen sprach.
    Er berief sich auf die Norm ETRTO, die auf einer 1.60er Felge eben nur max. 80/90er Reifen vorsieht und keine 90/90er. 90/90-18 entspricht ungefähr dem 3.00-18, der 80/90 entspricht eher dem 2.75-18er und sieht dann auf dem Moped aus wie ein Fahrradreifen...


    Nach langem Hin und Her habe ich mich an einen mir bekannten Oldtimerfreak beim TÜV SÜD gewandt, der früher eben dort mal Filialleiter war, heute aber tatsächlich völlig andere Tätigkeiten innerhalb des TÜV ausübt, und mir die TÜV Abnahme der aus den USA importierten GT550 gemacht hatte.


    Dann hat mir die Zulassungsstelle nach Rücksprache mit dem TÜV Mann und Vorlage der Reifenfreigaben von 3 anderen Reifenherstellern für 90/90-18 vorne auf 1.60er Felge direkt einen neuen Fahrzeugschein erstellt, der jetzt auch diese Reifenpaarung enthält.
    Und die Moral dieser Geschichte lautet denn wieder mal...


    "Dem Inschenör ist nichts zu schwer... "


    :D :D :D

    Wahnsinn Kalle...meine 550M mit Gusszylindern verbraucht bei sehr flotter Fahrweise knapp über 6 l und bei gemütlichem Überlandcruisen 5,5 l pro Hundert Kilometer...und das mit ca. 80000 km auf der Uhr....schläuchelt bei deinem Moped irgenein Schelm regelmäßig Sprit ab?

    Also mit ner GT250 Ramair im 6. Gang ab 20 km/h beschleunigen ist doch reichlich übertrieben...ich hab ne 250L/M und Beschleunigen geht auf der Ebene und bergab im 6. Gang ab 50 km/h schon aber als Beschleunigung kann man das nicht wirklich bezeichnen...

    Hey Johannes, das ist wirklich kein Hexenwerk....wenn du den alten Freilauf hast, was beim M- Modell zu vermuten ist, dann ist es relativ easy...die Federn und Kugeln tauschen kann jeder, der nicht grade 2 linke Hände hat. Wenn bei der neuen Ausführung der "Freilaufkörper" siehe Beitrag von Martin, defekt sein sollte ist es noch einfacher....

    Tja Mama Merkel lässt bei uns das Fahren mit dem Motorrad zu....verboten ist es bislang nur in Bayern und Sachsen...


    Euer Bundeskanzler Kurz hat offensichtlich kein Herz für Motorradfahrer....


    :dagegen: :abgelehnt:

    Moin Johannes....und hier kannst du mal genau nachlesen, wie der geschrottete alte Freilauf aussehen kann. Der Fred stammt von mir aus früheren Tagen....ich hatte bei meiner M auch nen Freilaufdefekt...

    Hallo Johannes gezielt helfen bzw. beraten können wir dich hier nur, wenn klar ist, welcher Typ von Kupplung/Anlasserfreilauf in deiner 550er drin ist. Wenn du also einen funktionierenden Freilauf haben willst, kommst du um eine Öffnung des Motorgehäuses/Kupplungsdeckel nicht herum...das geht übrigens auch ohne völlige Demontage des großen Auspuffrohres...es genügt, wenn du die 2 Krümmerschrauben vorne am Zylinder komplett entfernst und die Halteschraube hinten lockerst. Dann lässt sich der Puff vorne aus der Öffnung im Zylinder nach vorne rausziehen und soweit absenken, dass du den Deckel rauskriegst.
    Schau mal so unterschiedlich sehen die Kupplungen/Freiläufe auf der Rückseite des Kupplungskorbes aus...
    Links die neue Kupplung mit Borg-Warner- Freilauf und rechts der alte Freilauf mit den Kugeln und Federn....


    GT550 Kupplung alt_neu.jpg

    Wow Zündspulen aus dem Aphroditestore in Shenzhen für £7.96 pro Stück incl. Versand...billiger geht's ja kaum noch. Da fragt man sich, wie sich diese Shops finanzieren???


    Das Schnäppchen muss man sich ja unbedingt gönnen, auch wenn sie nicht funktionieren sollten :D :D :D


    Kann natürlich trotzdem sein, dass diese Teile durchaus funktionsfähig sind, aber ich weiß nicht...
    :kratz: :nixwiss:

    Moin....grade hab ich mein bei Cruzinimage.net direkt bestelltes Paket mit 2 Übermaßkolbensets +0.5 bei DHL abgeholt.
    Die Lieferung hat sehr lange gedauert....evtl. auch mit der Coronakrise zusammenhängend???
    Bestellt am 04.03.2020 ausgeliefert heute am 01.04.2020....52 USD incl. Versandkosten....kann man nicht meckern.


    :) :) :)


    Das wären deine Kolbensets Olli!


    Ach ja...hab ich erst grade entdeckt....der Zoll in Frankfurt war die Ursache für die massive Verzögerung....da lag das Paketchen wohl seit mindestens 18.03.2020 und es wurde ein Einfuhrumsatzsteuerbescheid in Höhe von 5,57 € erstellt, was den Deal jetzt doch nicht ganz unerheblich verteuert...


    :dagegen: :abgelehnt: :lachen:

    Hallo Mario....


    meine Schätzla stehn ja auch von November bis März in der unbeheizten Garage rum und ich hatte noch nie dieses Problem. Ich mach den Ölwechsel allerdings auch vor dem Abstellen in den Winterschlaf.
    Ich halt's damit so, wie auch Martin immer schreibt...billiges Baumarktöl reicht vollkommen aus....ich achte auf jeden Fall auf den Zusatz "ölbadkupplungsgeeignet".
    Das Billigöl ist allemal besser als die Motoröle vor über 40 Jahren....
    Das o.ä. Fanfaro M-4T+ ist übrigens synthetisches Öl angeblich speziell für luftgekühlte Viertakt-Motorräder entwickelt.....das ist ganz sicher auch in unseren Zeitaktmotoren gut genug...


    Die Spezifikationen sind für mich überzeugend...


    • SAE 10W-40
    • API SL
    • JASO MA
    • JASO MA2


    :mahlzeit:

    N'Abend...ich kann das gar nicht nachvollziehen...ich hatte weder bei der GT250, noch bei der 550er jemals verklebte Kupplungsbeläge???


    Was mach ich falsch???? :D


    Ich nehme kein teures Getriebeöl, hatte ich 1 Mal bei der 550er eine Saison verwendet...jetzt bin ich bei normalem Billigmotoröl, Marke ist mir völlig Schnurz...im Moment habe ich ein 20 Liter Fass Fanfaro M4T 10 W 40 für 37,22 € bei Rakuten.de
    Dieser Saft reicht für die alten Ladies offensichtlich vollkommen aus und bei nicht mal 2 € pro Liter wechsle ich das Öl jedes Jahr 1 Mal, egal ob ich nun nur 1000 km oder 4000 km gefahren bin....