higgspeed gt550

  • Ich habe eine RD 250 lc mit 38 ps. Bj. 1983 und habe mir weil mir meine Auspuffanlage geklaut wurde direkt vom Motorrad weg, welches dann auch versucht wurde es auch gleich mitzunehmen was aber nicht geklappt hat. Zündschloss, Tankschloss, Lenkradschloss wurden mit Schraubenzieher komplett zerstört. Die RD hat immer gut und sicher gestanden aber wie man sieht hilft auch das nicht immer. Nun ist sie wieder bereit für die Strasse und hat auch Tüv. Eine Sache macht mir aber immer noch Kopfschmerzen. Ich habe mir von Higgspeed eine gebrauchte Edelstahlauspuffanlage gekauft die auch super an der RD aussieht. Nur ist sie mir persönlich noch zu laut auch wenn der Tüv nicht gemeckert hat. Die deutsche Polizei ist da anders drauf. Klar drücken die bei so alten Maschinen oft auch mal ein Auge zu aber das ist mir nicht so recht. Ich habe den gleichen Dämpfereinsatz wie Jürgen und habe diesen vor mit einem gesiebten Rohr 25 mm und ca 12 bis 15 cm lang ins Innere des Auspuffs zu gehen. Also eine Verlängerung des Schalldämpferrohrs. Vorne dann geschlossen mit einer Metallkappe und dann das Siebrohr mit Edelstahldämmmatte bis zu 1200 Grad hitzebeständig umwickeln. Das sollte den Auspuff insgesamt leiser machen. Leistung wird es sicher auch etwas fressen aber das ist mir echt nicht so wichtig. Hauptsache ich fahre mit einem guten Gefühl durch die Gegend 😊


    IMG_1788.jpg

    Man, Hätte ich doch damals meine 350 ziger behalten, sehr schön.

  • Die Lc war einfach ein schönes und (zumindest die 250) ein gutes Motorrad. Das war auch mein erstes Motorrad und wahrscheinlich auch schuld daran das ich beinahe alles an 2 T hatte was Japan gebaut hat :smiling_face:

    Es gab im Ausland auch noch die Luftgekühlte (glaub Daytona) in dem Design und da ich noch eine 250 bzw 350 Luftgekühlt habe wär das auch noch was für mich.

  • Ja die 250er RD ist ein sehr zuverlässiges Maschinchen. Sehr robuster Motor. Egal ob 27 oder 38 PS. Sie laufen einfach sehr gut. Die alten RD‘s also die 400er Daytona sind auch toll. Sehen auch wunderschön aus.

    Bei meiner RD hakt es immer noch ein bisschen. Da ich ja die originale Auspuffanlage (eine 4L0er) nicht mehr habe, wurde mir geklaut, musste ich mir ja einen Ersatz suchen. Die originalen Teile sind in der Regel Schrott und dann auch noch sehr teuer. Nun passt aber die Vergasereinstellung nicht mehr. Es ist eine 190er Hauptdüse und eine 22,5er Leerlaufdüse in den Mikuni-Vergasern drin.

    Sie stottert beim Beschleunigen und ab und an verschluckt sie sich beim Anfahren. Im Teillastbereich geht es ab und an giftig los und dann beim Hochschalten nimmt die Leistung wieder ab. Läuft eben nicht so richtig sauber. Schiebernadel erst auf 4. Position von oben eingebaut. Da lief sie dann so richtig stotterig weil zu viel Sprit. Dann die Nadel auf 1 von oben eingesetzt. Das hat einiges geändert aber sie bekommt immer noch zu viel Sprit. Heißt für mich das es eine kleinere Hauptdüse also 180er oder 170er und Leerlaufdüse 20,0. Das müsste dann das Verschlucken beim Anfahren abstellen und die kleinere Hauptdüse z.B. 170er müsste dann die Spritmenge positiv verändern. Auspuffende also Dämpfereinsatz ist jeweils feucht ölig aber nicht nass. Das war bei der originalen Anlage nie der Fall die war immer schon sauber und trocken. Was genau jetzt nicht optimal passt weiß ich nicht so ganz einzuschätzen. Simmerringe sehen soweit gut aus und sind geschmeidig wie am ersten Tag auch geschrumpft sind sie nicht… Also schließe ich Nebenluft soweit aus. Auch die Ansaugstutzen sind einwandfrei.

  • Du musst halt ganz sicher sein das die Luftbohrungen und Vergaserentlüftungen richtig sauber sind. Schwimmerstand kontrollieren. Die Nadel auf 4 müsste hin kommen, sofern es die richtige Nadel und auch der richtige Düsenstock ist. LLD 20 war glaub original verbaut, sollte auch passen. Die Gemischschraube ca 1,5 auf. Sind die Hauptdüsen original oder nur passende aus dem Zubehör?

    Mikuni 190 sind in mm glaub etwas um die 125 in mm. Beim Abstimmen würde ich auch mal versuchen den Luftfilter etwas zu öffnen, nur um festzustellen ob du wirklich zu fett bist, reagiert sehr stakt auf die Luftzufuhr. Nur kurz und vorsichtig, nicht das du einen Motorschaden fährst. Es könnte aber auch eine kaputte Membrane (glaub ich aber nicht) sein, zumindest im unteren Drehzahlbereich. Wenn ich mich recht erinnere kann man bei der Lc auch noch die Grundplatte einstellen, nicht das die mal raus war und nicht richtig eingestellt wurde. Wenn die Zündkerzen mal nass waren trocknen die oft nicht mehr richtig ab und in Verbindung mit Verbrennungsrückständen gibt das übelste Aussetzer. Am besten einfach mal neue einbauen, gerade weil der Luftkanal zu war. Ich hatte das schon ein paar mal wenn falsche Nadeln eingebaut waren. Die fahren sich auch nicht wieder frei.

  • Ja die 250er RD ist ein sehr zuverlässiges Maschinchen. Sehr robuster Motor. Egal ob 27 oder 38 PS. Sie laufen einfach sehr gut. Die alten RD‘s also die 400er Daytona sind auch toll. Sehen auch wunderschön aus.

    Du musst halt ganz sicher sein das die Luftbohrungen und Vergaserentlüftungen richtig sauber sind. Schwimmerstand kontrollieren. Die Nadel auf 4 müsste hin kommen, sofern es die richtige Nadel und auch der richtige Düsenstock ist. LLD 20 war glaub original verbaut, sollte auch passen. Die Gemischschraube ca 1,5 auf. Sind die Hauptdüsen original oder nur passende aus dem Zubehör?

    Mikuni 190 sind in mm glaub etwas um die 125 in mm. Beim Abstimmen würde ich auch mal versuchen den Luftfilter etwas zu öffnen, nur um festzustellen ob du wirklich zu fett bist, reagiert sehr stakt auf die Luftzufuhr. Nur kurz und bündig vorsichtig, nicht das du einen Motorschaden fährst. Es könnte aber auch eine kaputte Membrane (glaub ich aber nicht) sein, zumindest im unteren Drehzahlbereich. Wenn ich mich recht erinnere kann man bei der Lc auch noch die Grundplatte einstellen, nicht das die mal raus war und nicht richtig eingestellt wurde. Wenn die Zündkerzen mal nass waren trocknen die oft nicht mehr richtig ab und in Verbindung mit Verbrennungsrückständen gibt das übelste Aussetzer. Am besten einfach mal neue einbauen, gerade weil der Luftkanal zu war. Ich hatte das schon ein paar mal wenn falsche Nadeln eingebaut waren. Die fahren sich auch nicht wieder frei.


    Da bin ich mir sehr sicher weil ich beide Vergaser mindestens 5 mal gereinigt habe und zwar alle Bohrungen und Kanäle und in den Vergasern sind da die RD gerade mal 32000 km runter hat immer noch die originalen Düsen und auch Düsenstock drin. Alles gereinigt auch der Luftkanal der vom Düsenstockkanal aus weiter oben am Vergaser Entlüftung nach draußen hat. Alle anderen Öffnungen und Bohrungen sind auch frei habe dafür ein Reinigungsset für Vergaser womit man in so ziemlich jeden kleine Öffnung reinkommt und diese sauber machen kann. Membrane sind in Ordnung und sitzen auch schön sauber in den Halterungen und liegen plan auf. Gemischregulierungsschraube ist auf 11/5 eingestellt. Das mit dem Luftfilter kann ich mal ausprobieren und auch ne kleiner LLD kann ich mal austesten. Alle Innereien in den Vergasern sind noch fein und original und eben auch alles gereinigt. Ich glaube aber eher das es an der nicht mehr passenden Bedüsung liegt. Zündkerzen habe ich gestern neue mit einen besseren Wärmewert eingesetzt (NGK B8ES) die sind für die RD‘s eigentlich die besten Kerzen überhaupt und damit hatte ich auch nie Probleme.

    Bei meiner RD hakt es immer noch ein bisschen. Da ich ja die originale Auspuffanlage (eine 4L0er) nicht mehr habe, wurde mir geklaut, musste ich mir ja einen Ersatz suchen. Die originalen Teile sind in der Regel Schrott und dann auch noch sehr teuer. Nun passt aber die Vergasereinstellung nicht mehr. Es ist eine 190er Hauptdüse und eine 22,5er Leerlaufdüse in den Mikuni-Vergasern drin.

    Sie stottert beim Beschleunigen und ab und an verschluckt sie sich beim Anfahren. Im Teillastbereich geht es ab und an giftig los und dann beim Hochschalten nimmt die Leistung wieder ab.

  • Ja die 250er RD ist ein sehr zuverlässiges Maschinchen. Sehr robuster Motor. Egal ob 27 oder 38 PS. Sie laufen einfach sehr gut. Die alten RD‘s also die 400er Daytona sind auch toll. Sehen auch wunderschön aus.

    Du musst halt ganz sicher sein das die Luftbohrungen und Vergaserentlüftungen richtig sauber sind. Schwimmerstand kontrollieren. Die Nadel auf 4 müsste hin kommen, sofern es die richtige Nadel und auch der richtige Düsenstock ist. LLD 20 war glaub original verbaut, sollte auch passen. Die Gemischschraube ca 1,5 auf. Sind die Hauptdüsen original oder nur passende aus dem Zubehör?

    Mikuni 190 sind in mm glaub etwas um die 125 in mm. Beim Abstimmen würde ich auch mal versuchen den Luftfilter etwas zu öffnen, nur um festzustellen ob du wirklich zu fett bist, reagiert sehr stakt auf die Luftzufuhr. Nur kurz und bündig vorsichtig, nicht das du einen Motorschaden fährst. Es könnte aber auch eine kaputte Membrane (glaub ich aber nicht) sein, zumindest im unteren Drehzahlbereich. Wenn ich mich recht erinnere kann man bei der Lc auch noch die Grundplatte einstellen, nicht das die mal raus war und nicht richtig eingestellt wurde. Wenn die Zündkerzen mal nass waren trocknen die oft nicht mehr richtig ab und in Verbindung mit Verbrennungsrückständen gibt das übelste Aussetzer. Am besten einfach mal neue einbauen, gerade weil der Luftkanal zu war. Ich hatte das schon ein paar mal wenn falsche Nadeln eingebaut waren. Die fahren sich auch nicht wieder frei.


    Da bin ich mir sehr sicher weil ich beide Vergaser mindestens 5 mal gereinigt habe und zwar alle Bohrungen und Kanäle und in den Vergasern sind da die RD gerade mal 32000 km runter hat immer noch die originalen Düsen und auch Düsenstock drin. Alles gereinigt auch der Luftkanal der vom Düsenstockkanal aus weiter oben am Vergaser Entlüftung nach draußen hat. Alle anderen Öffnungen und Bohrungen sind auch frei habe dafür ein Reinigungsset für Vergaser womit man in so ziemlich

    Ich werde die beiden Vergaser noch mal ausbauen und in Vergaserreiniger einlegen und sie über Nacht drin liegen lassen. Hoffe das dann wirklich alles rausgeht falls noch irgendwas an Dreck oder Ablagerungen drin sein sollte. Schwimmer sind beide neu und die habe ich nach Angaben in meinem Handbuch eingestellt. Da sollte alles okay mit sein. Nadeln und Düsen habe ich auch neu hier liegen. Aber bisher nicht benutzt weil die originalen Sachen noch sehr gut sind.

  • Wenn möglich bei den original Teilen bleiben. Das Zubehör ist oft nicht gleich mit dem Original. Gutes Beispiel ist die RD 500, hatte schon einige die riesige Probleme hatten mit defekten Zündkerzen wegen zu viel Sprit im unteren Bereich. Namhaftes Zubehör verbaut und nur Probleme durch ständig ausfallende Zylinder. Abhilfe war immer der Rückbau auf original Düsenstock mit original Nadel und etwas angepasster Luftkorrektur. Danach ist das Zündkerzen - Problem Geschichte. Nicht mal nach Stundenlangem Probelauf auf der Bühne geht da eine Zündkerze zu.