Spezialrahmen


  • Meiner Meinung nach spielen sowohl Endrohrlänge wie dessen Durchmesser eine Rolle. Bei deiner Zeichnung ist das Endrohr im Konus dicker als das Siebrohr, würde ich tauschen, dünn Innen und dicker das Siebrohr.


    Gruß Thomas

    ich hab mir bei der Dimensionierung von internem Endrohr und Siebrohr folgendes überlegt:


    Das Endrohr soll laut Jennings ca. 0,6 x Krümmerinnendurchmesser, das ergibt 45mm x 0,6 = 27mm. Das Siebrohr hab ich deshalb mit 25mm Innendurchmesser gewählt, weil


    - 1. Ich welche in dieser Dimension von JL zur Verfügung gestellt bekam, inkl. passender Endkappe


    - 2. Ich davon aus ging, daß ein größerer Siebrohrdurchmesser die Dämpfung im Absorptionsschalldämpfer verringern würde.


    In irgendeinem schlauen Buch über Resonanzauspuff Design stand auch geschrieben, daß der Innendurchmesser des intenen Endrohres größer sein sollte als der des Siebrohres.
    Ich werde über die praktischen Erfahrungen berichten

  • Hallo Markus,
    Ich hab mittlerweile einen alten Windows-XP Rechner reanimiert und die Software installiert. Ist exht interessant und oft überraschend.
    Bin aber nicht dahintergekommen wie Du die Grafiken gespeichert hast - als Screenshots?

  • ...wie Du die Grafiken gespeichert hast - als Screenshots?

    Ja. Das Silencer-Programm bietet ja nur, die Daten in einem Text-File zu speichern. Ich verwende ein kleines, älteres Bild-Betrachtungs und Verarbeitungsprogramm, das unter anderem einen Screenshot entweder vom gesamten Bildschirminhalt oder vom jeweils aktiven Fenster ermöglicht. Nennt sich "JPegger"; klein und praktisch.

    In irgendeinem schlauen Buch über Resonanzauspuff Design stand auch geschrieben, daß der Innendurchmesser des intenen Endrohres größer sein sollte als der des Siebrohres.

    Damit läßt sich bei passender Dimensionierung sicher auch ein gutes Ergebnis erreichen. Das ist eine Frage des Ansatzes bzw. der Sichtweise. Das Endrohr ist für mich Bestandteil der Auspuff-Abstimmung, das Siebrohr des Schalldämpfers. Wenn die Bauteile so ausgeführt sind, daß der Dämpfer die Abstimmung nennenswert mit beeinflußt, also bspw. das Siebrohr die Aufgabe des Endrohres mit übernimmt, wird es schwierig mit der Berechnung, die sowieso schon nur eine zum großen Teil empirische Näherung ist, und man muß noch mehr probieren. Mein Ansatz wäre daher, den Dämpfer so zu gestalten, das er die Abgasströmung möglichst nicht behindert und nur noch die Schallwellen reduziert. Also würde ich das Siebrohr bzw. den Schalldämpfer zumindest nicht enger als das Endrohr wählen.

  • Gestern hab ich die Karosserieteile vom Lackierer geholt und mal provisorisch auf den Rahmen gesteckt; ich bin sehr zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis! Jetzt noch die Schalldämpfer fertig machen


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4593/25377695298_0b0a90e64b_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4640/25377701638_39e08d47b1_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4692/27468647089_e331a2f9d3_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4635/27468654889_39301b52c8_h.jpg]

  • Heute war sonniges Wetter, ideal zum Fotografieren. Was ich noch auf der To-Do Liste habe:
    - Gabelholme kürzen
    - längere Spiegel montieren
    - Kabelbaum auf der echten Seite des Rahmenhecks besser verstecken
    - Epoxytank evtl. nochmals innen mit Tankversiegelung behandeln (?)
    - zweite Garnitur Auspuff mit größeren Schalldämpfern fertigstellen
    - Vergaser einstellen


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4687/27514507909_b504c1faa7_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4590/39262281752_7d80b00dc0_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4599/25423119108_1ffdbf60c5_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4732/27514484289_711719109e_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4593/39290793201_bb921edd9a_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4644/39290761521_d45cf2a3d8_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4634/38413803565_20b071e3f2_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4738/38413799875_4cb6f04b96_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4642/39262235752_80afacbbff_h.jpg]


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4646/39262275812_962d9e058b_h.jpg]

  • Hallo Ralph,
    Tank und Sitzbank sind Kopien einer BIMOTA HB1. Wenn Du Interesse hast, ich noch so ein GFK-Heck liegen.


    Wolfgang

  • Eine Frage hätte ich mal. Kann man so ein Siebrohr irgendwo kaufen. Bin grad dran für meinen racer eine andere Auspussanlage zu basteln.
    Gruss Karl

  • Eine Frage hätte ich mal. Kann man so ein Siebrohr irgendwo kaufen. Bin grad dran für meinen racer eine andere Auspussanlage zu basteln.
    Gruss Karl

    Ich habe keine käufichen Siebrohre in passendem Durchmesser gefunden, nur größere für Autos. Da ich Händler für JL-Anlagen bin, hat mir Jim Lomas die Siebrohre so wie er sie für seine GT750 Anlage verwendet spendiert, samt passender Endkappen für 70mm Schalldämpfer.

  • Ich kann ja versuchen Dir 3 solche Siebrohre zu organisieren - sie haben 25mm Innendurchmesser und 1mm Wandstärke, Länge ca 30 cm. Passt Dir das?
    Andernfalls kannst Du auch Lochblech rollen und verschweißen.

  • welchen durchmesser und welche länge brauchst du denn?

  • Update:
    Hab meine Auspuff-Modifikationen heute fertiggestellt. Ich hab jetzt auf die JEMCO´s größere Schalldämpfer mit Durchmesser 70mm (original 50mm) und separater Reflektions- und Absorptionskammer geschweißt. Am Krümmer werden EGT Sonden angebracht.
    Heute gleich probehalber montiert, und - voala, die Lautstärke ist kaum höher als bei einer Originalauspuffanlage, also um Welten leiser als die originalen JEMCOs.


    Die Anlage wird jetzt bei PBN-Coatings schwarz-seidenmatt keramikbeschichtet.


    Hallo Markus,
    #vielen Dank für Deine hilfreichen Inputs. Ohne Dich wäre ich jetzt nicht da wo ich bin!


    [Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4609/40013625432_cc9bb66ab5_c.jpg][Blocked Image: https://farm5.staticflickr.com/4622/26172879948_f1e96dc859_c.jpg]

  • Moin...

    Hallo Markus,
    #vielen Dank für Deine hilfreichen Inputs

    Bitte. Gerne.

    ...Lautstärke ist kaum höher als bei einer Originalauspuffanlage...

    Was da jetzt noch lauter wirkt, ist vermutlich der Schall, der direkt durch die Wandung der "Birne" nach außen gelangt. Das Blech dort dürfte dünner sein als die "Schiffbaubleche" :D der Originalanlagen.
    Außerdem ist in den Originalauspuffen an der Innenwand auch noch Lochblech angepunktet.


    Ob da nennenswert Schall durch das Blech geht, kannst Du testen, indem Du mal dick Baumwoll-Lappen etc. drumwickelst. Natürlich nur zum Kurztest, bis die Hitze durchkommt. Oder eben, wenn vorhanden, was hitzefestes.


    bis dann
    Markus

  • sieht gut aus ist gar nicht mal so schlimm die dickeren tüten.


    Grüsse Raphael

  • schall wird da sicher nicht durchs blech gehen ;-) bei dünnem blech gerät aber der ganze belly in schwingungen und erzeugt somit ein blechernes klirren, was als unangenehm und laut empfunden wird. bei dem bau von endschalldämpfer, besonders bei mischdämpfer, würde ich diese immer auf einem prüfstand gegentesten. ruckzuck hat man einen zu großen rückstau produziert, auspuff wird dabei schön leise, aber der temperaturhaushalt wird stsrk zur heißen seite geändert.

  • Hallo Suse,
    Wie misst Du den Temperaturhaushalt auf einem Prüfstand? Ich denke EGT sollte hier die nötigrn Hinweise geben, ich habe solche Abgastemperatursensoren zum Abstimmen eingebaut. Auch ich hab die Temperatur im Auge, aus derselben Überlegung wie Du ( Rückstau). Gestern hab ich den Motor noch einen Wärmezyklus durchlaufen lassen, ist doch noch spürbar lauter als die Originalanlage, aber voll akzeptabel. Gefühlt so wie eine Allspeed.

  • ein temperaturproblem wegen zu hohem rückstau lässt deine leistung auf dem prüfstand bei jedem lauf sinken und das merklich. die egts sind schon hilfreich, aber dafür mu§t du auch erstmal testen bei welcher temperatur du in den kritischen bereich kommst. normalerweise müsstest du die kiste erstmal wegklemmen um die exitustemperatur zu kennen. wenn dus vernünftig machen willst, dann gehts nur über afr, also lambdawerte. ist mir aber auch alles zu technisch und daher bevorzuge ich einen prüfstand

  • Projekt ist fertiggestellt. Ich bin schon eine kleine Runde gefahren, funktioniert tadellos bis auf eine ziemlich ausgeprägte Anfahrschwäche die so gar nicht büffel-typisch ist. Ist vermutlich der Preis, den ich für die radikalen Steuerzeiten und das Close-Ratio Getriebe mit längerem ersten Gang bezahlen muß. Außerdem ist die Vergaserbedüsung noch gar nicht angepaßt, die Hauptdüse dürfte noch viel zu fett sein.


    Alles in allem bin ich sehr glücklich mit dem Ergebnis, alleine beim Betrachten des Bikes produziert mein Körper Glückshormone. Danke an alle die hier mit Rat und Tat mitgeholfen haben!


    https://youtu.be/82bmIdRWD7c

  • Hallo Wolfgang....
    :laola:


    sieht absolut TOP aus!


    Darf ich trotzdem ne indiskrete Frage stellen? Nein eigentlich sind es sogar 2 Fragen:

    • Wieviel Euronen hast du für dieses Projekt ausgegeben?
    • Hast du für den BIMOTA-Büffel ne Straßenzulassung, wenn ja.... wie kriegt man so nen Eigenbau durch den österreichischen TÜV?
  • Hallo Klaus,
    ich hab die Kosten dieses Projektes diesmal nicht festgehalten, da es sich über mehr als 10Jahre hingezogen hat. Ich hab aber definitiv schon mehr Geld in andere Motorradprojekte versenkt, z.B. meinen RD500 Rennmotor mit 120 PS.
    Die BIMOTA könnte ich mit Sicherheit mit Gewinn verkaufen, natürlich ohne Arbeitszeit zu berechnen.


    Straßenzulassung gibts keine, das ist völlig chancenlos. Ich hab noch eine zweite, fast idente Auspuffanlage mit größeren Schalldämpfern, die den Lärmpegel auf erträgliches Maß reduzieren. Die hier im Video montierten Birnen sind sehr, sehr laut. Ich kann nicht glauben, daß man damit in USA und auch UK ungeschoren auf offentlichen Straßen fahren darf.

  • Mein BIMOTA-Büffel ist mittlerweile fertiggestellt, und auch schon im MOTORRAD Classic 10/2018 sowie DER REITWAGEN 11/2018 vorgestellt worden. In einigen Tagen erscheint die neue Ausgabe von CLASSIC MOTORCYCLE MECHANICS ebenfalls mit einer Vorstellung.
    Ich möchte mich bei allen hier bedanken, die mir gutem Rat zur Seite standen, speziell bei der Konstruktion der Auspuffanlage und den Vergaserfragen.


    Heute habe ich die Diva mal in ein typ. italienisches Szenario eingebaut, gemensam mit einem wunderschönen Alfa aus 1967..


    11375784-CDF7-4AF7-8BE8-5BD2A27806F5.jpeg
    CAE0D8C2-5762-4E51-A528-3DF3E7408DB9.jpeg