Classic-racer GT 380

  • Hallo ich wollte mal ein kleines Update machen. Also ich bin noch aktiv mit meinem Classik-racer Gt 380/480. Soweit das unter Corona möglich war. Der erste Einsatz war in Schleiz. Dort bin ich nur mit der 380er gefahren. Es traten wieder Probleme mit den Standart-Vergasern auf. Übergelaufen und so was. Aber die beiden "Rennen" konnte ich fahren. Alles lief gut. Nach dem Rennen hab ich mir in Amerika 3 Mikuni VM 30 Einzelvergaser besorgt. Und ich hoffe damit ist Ruhe mit den Vergaserproblemen.

    Der 2. Einsatz war wieder in Most. Wetter war top. Diesmal hatte ich auch die 480er dabei. Ich bin immer Abwechselnd mit der 380er und der 480er gefahren. Zwischenzeitlich habe ich die 480er auch lackiert und an der Auspuffanlage habe ich den letzten Konus vor dem Endrohr (Stinger) verlängert, in der Hoffnung auf etwas mehr Drehzahl. Aber leider ohne Erfolg. Leider machte die 480er Probleme als es zum Start des 1. Lauf gehen sollte. Ursache war, an der Zündung hat sich etwas verschoben und so wurden ein paar Teile beschädigt. Siehe Bild. 2. Lauf dann mit der 380er - alles ok.

    Der 3. Einsatz war bei den Hockenheim-Classics. Wetter wieder top. Die 380er lief problemlos und hat richtig Spass gemacht.

    Der 4. und letzte Einsatz in Frohburg hatte es in sich. Ich hatte wieder beide Motorräder im Einsatz. 1.Training mit der 480er. Zündungsanlage hatte ich erneuert. Alles ok. 2. Training mit der 380 soweit ok, ausser dass mir der Gaszug gerissen ist.

    1. Lauf Sonntagmorgen um 8.30 Uhr sehr kühl. Ich fuhr mit der 380er. Ich hätte hochdüsen sollen. Aber - das Ergebiss war halt ein Loch im Kolben.

    2. Lauf Sonntagnachmittag Die 480er lief richtig gut, bis ein kapitaler Pleullagerschaden dem Treiben ein Ende setzte. Schade.

    Also ausser Spesen nichts gewesen. Das heist jetzt 2 Baustellen in der Garage. Der Winter ist ja lang.

  • So, jetzt sind beide Suzukis wieder einsatzbereit. Beide Motoren waren offen. Aber jetzt ist alles wieder ok. Wenn es wieder wärmer ist noch Probelauf machen dann könnte es wieder losgehen. Mal sehen wie oft wir dieses Jahr fahren dürfen.

  • Das Built Not Bought und Oldies Only auf dem Spreewaldring kann ich nur empfehlen :-).

    Gruss Martin

  • Bei freier Autobahn gehts, aber ansonsten gebe ich Dir recht. Am besten mit Kurzurlaub im Brandenburgischen oder Berlin verbinden .-)

  • Ich wollte mal ein kleines Update posten. Also es war zwar länger ruhig, aber ich bin noch dabei. Letztes Wochenende war für mich Saisonstart beim Maipokalrennen in Hockenheim. Nach den Defekten an beiden Motorrädern beim Rennen in Frohburg war ich gespannt. Es hat gehalten, bei beiden Mopeds. Nur mit der fehlenden Drehzahl an der 480er bin ich leider nicht weiter gekommen. Schade, denn da wäre noch Potentional. Mit der 480er bin ich in Hockenhein 3-4 Sekunden schneller als mit der 380er. Obwohl das Fahrwerk an der 380er besser sein muss.

    Nächstes Wochenende geht's nach Walldürn zum Flugplatzrennen. Flugplatz ist zwar etwas anderes als z.b. Hockenheim aber macht auch Spass. Melde mich dann wieder.

  • Sehr schön, ein tolles Gerät. Bei mir ist nächstes WE Saisonstart beim Built Not Bought auf dem Spreewaldring :-). Gruss Martin

  • Training und Rennen!

  • Ich war, nachdem ich 2 Rennen hab absagen müssen , wieder unterwegs. Und zwar auf dem Goodyear Reifentestgelände in Colmar Berg in Luxemburg. Mit dem ersten Rennen war ich zufrieden so wie es lief. Aber im 2. Rennen gab es einen Ausfall, wie ich noch nie hatte.

    Am linken Zylinder sind unten am Zylinder 2 der Befestigungsmöglichkeiten abgebrochen. . Da ging natürlich nichts mehr.

    Vermutlich hat sich die Fussdichtung verabschiedet und die Muttern wurden dadurch lose. Dann konnte der Zylinder "arbeiten". Das Ergebniss sieht man auf den Bildern. Dass der Aluguss auch schon 45 Jahre auf dem Buckel hat , hat die Sache natürlich beschleunigt.

    Also ist wieder schrauben angesagt.

  • Karl...da fehlen mir die Worte...so was hätte ich mir nicht vorstellen können....


    :leute:

    ca. 1400 Beiträge futsch...
    :heuldoch:
    also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...


    Gruß Klaus

  • Moin...

    passt ja in etwa hierher:

    ich habe grade diesen Onboard-Film gefunden.

    Hier sieht man, was mit der 380er geht. :thumbsup:

    "1972 Suzuki GT380 Brands Hatch Trackday March 2016"

    Das ist Ian Read aus England. Ich hatte ein paar mal Kontakt mit ihm. Er hat dasThema classic-racer GT 380 auf die Spitze

    getrieben. Nur ein paar Sachen die er gemacht hat: Der Motor wurde auf die Wassergekühlten Zylinder der Suzuki RG 250 mit Membraneinlass umgebaut. Dann hat er den Motor in den Rahmen der GS 500 eingeplanzt. Und noch einiges mehr. Ich denke dass nur noch das Motorengehäuse von der 380er ist. Aber interessant.👍😃

  • Ok,

    das da "was mit Tuning" ist, war mir klar, aber nicht, daß das so weit geht. Interessant nur vom Motor her.

    Die Mopete war im Video ja leider nicht zu sehen. Das Gerät würde ich so nicht mehr als GT380 bezeichnen; gefällt mir auch optisch überhaupt nicht mit diesen Rädern, Zentralfederbein etc. Aber muß vielleicht sein, wenn man so in dieser Klasse mitfahren will.

    Hätte ich das Motorrad besser gekannt, hätte ich das nicht hier gepostet. :wacko:

  • Das video ist von 2016, da kann es sein, dass er ist noch mit Originalrahmen und Luftgekühlt gefahren ist. Aber egal, für mich ist es immer wieder erstaunlich wieviele Leute an der GT 380 einen Naren gefressen haben.👍