GT 250 Motor gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • GT 250 Motor gesucht

      Hallo in die große Runde, einige von Euch konnten bereits verfolgen, dass mein GT 250 Motor ein richtiger Zombie ist - im Grunde zum Ausschlachten verdammt. Daher meine Frage an Euch: Hat jemand von Euch noch einen Motor auf Halde? Vorzugweise eine KLM-Maschine, weil ich hierfür bereits aufbereitete Vergaser besitze. Aber wie ich höre funktionieren alte Vergaser auch auf den AB-Motoren. Von daher ist KLM kein Muss, sondern nice to have. Wenn Ihr's wisst schreibt mir bitte, was das Ding noch kann und was der Aufbereitung bedarf. Bin neugierig, was Ihr so im Fundus habt... Gruß Dirk
    • ...tja leider hab ich nix im Fundus...ich hätte dir gerne weitergeholfen....vielleicht meldet sich ja noch jemand aus dem Forum...

      :thumbsup: :thumbsup:
      ca. 1400 Beiträge futsch...
      :heuldoch:
      also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...

      Gruß Klaus
    • Ich würde schauen, ob ich ein KLM Gehäuse bekomme und dann den Motor revidieren. Ist bei beim 250 Motor kein Hexenwerk und relativ schnell gemacht.
      Dann weißt du was du hast , den bei einem gebrauchten Motor weißt du auch nicht wie es drinnen aussieht, insbesondere was dieWelle angeht.
      Aber der Motor aus Berlin für 150 ist günstig, Nimm ihn und leg ihn weg.
      Büffel ist einzig, aber nicht artig
    • Moin,
      Schlag zu bei dem Motor aus Berlin! Dann hast du ein Gehäuse und alles andere doppelt. Da sollte doch ein vernünftiger draus zu machen sein. Ich werde den A- Motor auf jeden Fall machen, dann kannst du damit erst fahren. Weiter später per PN.
      Gruß Dirk
      Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
      Dann eben von vorne........scheiß drauf :D
    • Foxkilo wrote:

      bei einem gebrauchten Motor weißt du auch nicht wie es drinnen aussieht, insbesondere was die Welle angeht.
      ...wenn eine drin ist.
      Ein Bekannter von mir kaufte einen 4T-Motor auf einem Teilemarkt.
      Zuhause dann wurde der Motor geöffnet: keine Kolben und Pleuel drin.

      Aber bei dem Versandhandel hat man ja wenigstens eine Adresse für evntl. Reklamationen.

      So wie der 150€-KLM-Motor aussieht, ist der auch mit Vorsicht zu geniessen. Die Motornummer wird mit T250... angegeben, Das Motorgehäuse ist demnach von T250, nicht GT; sieht man auch am Seitendeckel.
      Das passt zwar zusammen, ist aber auch wieder irgendwas zusammengesuchtes, bei dem u.U. nicht alles OK ist.

      Also vorher abklären, ob die Motoren sich noch drehen lassen, ob innen soweit alles nötige an Ort und Stelle ist usw....
      suzuki-gt250.de

      Beiträge = Anzeige + Offset
      Offset ≈ 1000 :evil:
    • Moin,

      die Gehäuse von späten T250 und frühen GT250 sollten doch eigentlich identisch sein?!

      Gruß
      Dirk
      Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
      Dann eben von vorne........scheiß drauf :D
    • Also T250, T350 und GT 250 KLM sind was den Rumpfmotor angeht identisch, trifft auch für japanisch Gt250 R undJ zu. Ausnahme M, da haben die Pleuelstange größere Bolzen wie ABC. Ich hab mal die Ersatzteilnummern verglichen.

      Lt. Werner „Mini“ Koch von der Classic ist die Welle des T Motors sogar besser als GT, da sie weniger Tendenz zum Verdrehen hat. Hatte mit ihm mal eine Diskussion, da er in einem Test mal die T250 über die GT250KLM stellte, da diese zu schwer und leistungsschwächer als die erstgenannte wäre, was ich so nicht stehen lassen konnte.
      Büffel ist einzig, aber nicht artig
    • Foxkilo wrote:

      Also T250, T350 und GT 250 KLM sind was den Rumpfmotor angeht identisch, trifft auch für japanisch Gt250 R undJ zu. Ausnahme M, da haben die Pleuelstange größere Bolzen wie ABC. Ich hab mal die Ersatzteilnummern verglichen.
      Moin Mario...ich versteh den Satz nicht so richtig...du schreibst, dass die Pleuelstangen beim M- Modell größere Bolzen haben als ABC???

      Richtig ist, dass ab dem M- Modell der Kolbenbolzendurchmesser auf die Maße von 14 statt 16mm reduziert worden ist, also sind M/A/B/C in dieser Hinsicht gleich....

      :mahlzeit:
      ca. 1400 Beiträge futsch...
      :heuldoch:
      also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...

      Gruß Klaus
    • Sorry war genau falsch rum. Hatte im Hinterkopf nur, dass die Größe geändert wurde und ging von größer aus. Meinte, dass M die gleiche Größe wie ABC hat . Aber gebe zu etwas unglücklich formuliert, man kann es in beide Richtungen verstehen. Ein Komma mehr wäre hilfreich gewesen. Interessanterweise kann man ABC Kolben in M verwenden, aber Nicht umgekehrt.
      Büffel ist einzig, aber nicht artig
    • Also wenn ich das jetzt so lese über die T250/GT 250 KLM Habe ich doch erhebliche Zweifel, ob es eine gute Idee ist einen T 250 Motor zu erwerben.
      Mal angenommen, ich würde noch irgendwelche brauchbaren Teile finden in meinem Motor, dann könnte es ja an der Stelle schon Schwierigkeiten geben.
      Ich denke, dass es besser ist, dann auf einen echten KLM Motor zu setzen.Dann hätte ich bessere Chancen im Sinne von mach eins aus zwei.
    • Moin Dirk,

      da der Wechsel des Kolbenbolzendurchmessers erst beim M-Modell stattgefunden hat, ist da doch eigentlich kein Problem. Das Gehäuse, Kurbelwelle und Getriebe, Kupplung usw. ist bei T250 und mindestens GT250 K/L identisch. Die Gefahr, dass das jetzt ausgerechnet ein verkapptes M-Modell ist, ist doch eher gering. Und wenn du jetzt nur das Gehäuse nimmst und die Brocken aus deinem alten Motor rein steckst. Außerdem hattest du doch auch ein Problem mit Getriebegeräuschen oder bringe ich da jetzt was durcheinander? Da käme ein 2. Getriebe doch auch nur recht.

      Gruß Dirk
      Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
      Dann eben von vorne........scheiß drauf :D
    • Also mein Motor ist nach Motornummer ganz klar ein M – Modell.(also jedenfalls die obere Hälfte)
      Das mit den Getriebegeräuschen war ich nicht. Mein Moped ist bis jetzt noch nicht gelaufen.
    • Moin...

      Wenn Deine KLM-Motor/Getriebeinnereien ansonsten OK sind, bist Du mit einem Getriebegehäuse, egal ob T250 oder GT250KLM, doch gut bedient. Eine T250-GT250KL/M-Kurbelwelle kann man im Rahmen der (vermutlich) sowieso nötigen Revision ggf. auch umstricken mit anderen Pleueln, je nachdem, ob ein 14er- oder 16er-Kolbenbolzen gewünscht bzw. vorhanden ist.

      Der o.g. RamAir-Motor mit Innereien(?) für 150€ ist preislich wohl im Rahmen.
      Es werden auch leere Gehäuse zum gleichen Preis angeboten, allerdings u.A. von einer "Apotheke", wenn ich mir deren sonstige Preise ansehe.
      Oder das hier, sieht wenigstens besser aus, ist aber für ABC...
      suzuki-gt250.de

      Beiträge = Anzeige + Offset
      Offset ≈ 1000 :evil:
    • Hallo Markus,
      Genau das waren meine Bedenken.
      Du denkst also, dass die etwaigen unterschiedlichen Pleueldurchmesser kein Showstopper sind, sondern im Rahmen einer Kurbelwellenrevision durch 14er respektive 16er ersetzbar wären.
      Wenn das so ist und es nicht noch andere Inkompatibilitäten gibt, würde wahrscheinlich alles für den Erwerb dieses 150 € Rumpfmotors sprechen.
    • Dirk2 wrote:

      Also mein Motor ist nach Motornummer ganz klar ein M – Modell.(also jedenfalls die obere Hälfte)
      Das mit den Getriebegeräuschen war ich nicht. Mein Moped ist bis jetzt noch nicht gelaufen.
      Stimmt, dann habe ich das durcheinander geschmissen. Ist bei der Inflation an 250er Themen hier in letzter Zeit ja kein Wunder. :wacko:
      Der Wechsel zum anderen Kolbenbolzendurchmesser ist immer möglich, aber dann natürlich mit anderen Pleueln verbunden.

      Gruß
      Dirk
      Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
      Dann eben von vorne........scheiß drauf :D
    • Dirk2 wrote:

      Hallo Markus,
      Genau das waren meine Bedenken.
      Du denkst also, dass die etwaigen unterschiedlichen Pleueldurchmesser kein Showstopper sind, sondern im Rahmen einer Kurbelwellenrevision durch 14er respektive 16er ersetzbar wären.
      Wenn das so ist und es nicht noch andere Inkompatibilitäten gibt, würde wahrscheinlich alles für den Erwerb dieses 150 € Rumpfmotors sprechen.
      ...nur mal so nebenher bemerkt...als meine KW zur Revision ging, waren grad keine 16er Pleuel zu bekommen, also wurden kurzerhand 14er eingebaut, dafür waren aber natürlich auch andere Kolben u. Kobo's fällig.
      Habe also auch nen Mischmotor, L/M...

      :D :D :D

      In den USA wäre ein M- Motor in der Bucht, allerdings ist kein Versand angegeben, ist vielleicht auch zu hoch bei dem Gewicht.....aber fragen kost ja nix...

      Hier der Link dazu....

      Hört sich von der Beschreibung her gut an....
      ca. 1400 Beiträge futsch...
      :heuldoch:
      also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...

      Gruß Klaus
    • Was ist denn eigentlich mit den T250 Zylindern.Die haben doch bestimmt nicht die selben Überströmkanäle wie die von der GT oder?
      Ist das echt kompatibel?
    • Dirk, ich sehe dein Problem nicht wirklich. Mal abgesehen vom Kostenfaktor.
      Ist Zustand ist doch, du hast einen Mischmasch von Teilen. Du weißt nicht, was dich innen noch an Überraschungen erwartet, zumal du keine echten Infos hast, wieviel der Motor in dieser Kombination mit der undurchsichtigen Schmierung des Mittellagers gelaufen ist. D.h. eine Revision ist so oder so fällig.
      Wenn du nur das M Gehäuse kaufst, das auch noch ohne Stehbolzen daher kommt, hast du immer noch keine Gewissheit, hinsichtlich des Innenlebens deines Motors und was du an Teilen noch benötigst.
      Deine einzige Angst sind doch mögliche Probleme bei der Kompatibilität, die es aber zwischen den Modellen nicht gibt, außer den Kolbenbolzen. Bei jedem Motor, den du dir jetzt besorgst hast du keine Garantie was die Kurbelwellen Siris betrifft. Der 250 ist wirklich einfach und schnell zu revidieren. Wenn alle Teile da sind ein Wochenende.
      Die größte Unbekannte ist, wie schnell du die Welle überholt bekommst.
      Warum willst du dir jetzt einen anderen Motor reinstecken, den du dann doch wieder herausnehmen mußt? Doppelte Arbeit. Wenn dein Motor eh draußen ist, dann kannst du ihn auch überholen.
      Büffel ist einzig, aber nicht artig
    • Richtig erkannt, Markus....wollte die Jungs hier imForum nur mal auf die Probe stellen :idee:

      Und keiner hat's gemerkt...außer Dir!!!

      :D :D :D
      ca. 1400 Beiträge futsch...
      :heuldoch:
      also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...

      Gruß Klaus
    • Jeder hat seine eigene Herangehensweise.

      Bei diesem Motorrad, das ja nun nicht unbedingt bis nächsten Donnerstag laufen muß, würde ich erstmal den vorhandenen zweifelhaften Motor zerlegen und nachsehen was Sache ist und dann ggf. das eine oder andere Ersatzteil besorgen.
      Wenn Du jetzt "irgendwas" kaufst, ohne zu wissen was in Deinem Motor los ist, hast Du möglicherweise am Ende immer noch nicht das, was Du brauchst.

      Man kann sich natürlich auf Verdacht auch alles mögliche zusammenkaufen, sodaß dabei in jedem Fall alle Teile für einen brauchbaren Motor zusammenkommen.
      suzuki-gt250.de

      Beiträge = Anzeige + Offset
      Offset ≈ 1000 :evil:
    • OK ich geb's zu... ich wollte ein A tippen und weil auf meiner Tastatur das M direkt neben dem A liegt, hab ich mich wohl vertippt

      :D :D :D


      markush wrote:


      Bei diesem Motorrad, das ja nun nicht unbedingt bis nächsten Donnerstag laufen muß, würde ich erstmal den vorhandenen zweifelhaften Motor zerlegen und nachsehen was Sache ist und dann ggf. das eine oder andere Ersatzteil besorgen.
      Wenn Du jetzt "irgendwas" kaufst, ohne zu wissen was in Deinem Motor los ist, hast Du möglicherweise am Ende immer noch nicht das, was Du brauchst.

      Man kann sich natürlich auf Verdacht auch alles mögliche zusammenkaufen, sodaß dabei in jedem Fall alle Teile für einen brauchbaren Motor zusammenkommen.
      Hallo Dirk...da hat der Markus vollkommen recht...erst zerlegen, dann begutachten und dann überlegen, was für einen Motor will ich haben und was kann ich aus dem Misch-Masch-Motor gebrauchen....

      :thumbsup:
      ca. 1400 Beiträge futsch...
      :heuldoch:
      also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...

      Gruß Klaus