Schalthebel GT 250 A

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Das ist ja eigentlich ein ziemlich blöd gemachtes Teil, ich erinnere mich, dass ich mir an der 250er die Verzahnung vermurkst habe, weil das Teil wegen dem "halboffenen" Schlitz beim Klemmen nicht gleichmäßig auf die Verzahnung der Schaltwelle spannt. Am Ende half nur noch eine Gewindebohrung durch den Schalthebel in der dann eine Schraube mit konisch gedrehter Spitze in eine entsprechende Absenkung in der Schaltwelle passte!

      Inzwischen gab es eine neue Schaltwelle!

      Gruß

      Karl
    • New

      Danke für die Tipps. Nachdem eine Lieferung aus den USA im November eintreffen soll, probiere ich es wohl lieber mit Karls Variante der klemmenden Schraube. (Außer natürlich, jemand hat doch noch einen Hebel für mich :) ).
      Gruß

      André
    • New

      Das war natürlich nur eine Notlösung, damals gab es kaum Teile bei Suzuki, so Anfang der 80er Jahre.

      Für eine Notlösung hat das allerdings viele Jahre einwandfrei funktioniert :) .

      Die Schraube fest angezogen und mit einer Kontermutter nochmal gesichert.