Gabelverschlußstopfen entfernen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gabelverschlußstopfen entfernen

      Hallo, ich hab zwar jetzt mit allen möglichen Suchbegriffen operiert, aber nix gefunden. Frage: Wie bekomme ich diese seltsamen, mit Sprengringen gesicherten Stopfen oben aus dem Standrohr raus (zerstörungsfrei !). Die Reparaturanleitung von Bucheli gibt auch nix her. Die Stopfen dort sind geschraubt. Ich hab die Rohre jetzt senkrecht fixiert, die Sprengringe rausgemacht und den Raum mit Kriechöl aufgefüllt. Nun warte ich eigentlich bis es die "Sektkorken" raushaut. Gibt's hier eine ungefähre Wartedauer oder einen anderen Trick die Dinger rauszubekommen. Viele Dank schon mal und viele Grüße Manfred
    • Moin,
      mit einer langen 1/2" Verlängerung drauf drücken und von oben ein paar mit dem Hammer auf den Kopp hauen. Dann sollten sie sich lösen. Verkanten dann aber gerne in der Bohrung.
      Gruß
      Dirk
      Über 1000 Beiträge, alle weg :klo:
      Dann eben von vorne........scheiß drauf :D
    • Meistens ist es das Verkanten was den Stopfen hält. Wenn sich der Stopfen mit einer 1/2 Zoll Verlängerung runter drücken läßt, ist er nur verkantet.
      Am besten geht es bei ausgebautem Standrohr, weil es dann nicht schon durch die Lage kannet. Es geht aber auch eingebaut, man braucht nur mehr Geduld. mit der Verlängerung runterdrücken und dabei einen leicht einseitigen Druck entgegen der Neigung der Gabel draufgeben. Funktioniert garantiert nicht beim erstenmal. Immer wieder versuchen, leichter Druck damit der Stopfen von der Nut wegkommt, in der er sich verkantet hat und dann langsam kommen lassen. Immer wieder mit leicht veränderter Druckrichtung probieren. Im Prinzip wie bei einem analogen Joystick. Aber es dauert im allgemeinen. Ich hab schon mal ne Stunde an einem Rohr geflucht.
      Büffel ist einzig, aber nicht artig
    • Ich mach´s wie Dirk ein paar mal mi dem Hammer auf die Verlängerung schlagen und der Stopfen kommt raus.
      Die Verlängerung fest halten, um den losen Stopfen zu bremsen, der kann durch die Feder auch noch ordentlich unter Druck stehen. Erst recht, wenn man nicht weiß, ob Vorspannhülsen oder progressive Federn verbaut sind.

      Gruß Micha
      Gruß Micha - der Anfänger, der auch schon etwas länger dabei ist.
    • Hallo,
      hab noch ne neue Variante.
      Der Tip mit dem Verkanten war letztlich zielführend.
      Hab die Stopfen mit Bremsenreiniger sauber gemacht und ein Stück Rundmaterial mit Sekundenkleber aufgeklebt.
      1. sieht man sehr genau in welche Richtung das Ding kantet und
      2. kann man auch ziehen und
      3. bleibt der Stopfen unbeschädigt, weil sich der Sekundenkleber mit ner Ziehklinge wieder abkratzen lässt.

      Sekundenkleber ist in dem Fall aber sicherheitshalber ein Tageskleber, da ich das Ganze erst einen Tag hab aushärten lassen.

      Gruß Manfred