Moin moin all tosamen. De Nieje wullt sick vörstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin moin all tosamen. De Nieje wullt sick vörstellen

      Hallo, der ein oder andere wird mich ja vielleicht schon im Forum des Wasserbüffelclubs wahrgenommen haben. Für alle anderen hier halt nochmal (copy und paste). ;)

      ich heisse Lars Lindemann und bin 42 Jahre alt und wohne in Schleswig-Holstein in der Nähe des Ostseebades Grömitz (liegt so zwischen der Hansestadt Lübeck und der Insel Fehmarn).
      Mein erstes Motorrad war so ab 1995 eine Yamaha RD 350 YPVS. Ein tolles Motorrad. Leider habe ich mir damals kaum um die richtige Pflege und Wartung geschert und wollte einfach nur fahren. Nach einem Jahr dann der erste größere Sturz. Nachdem sie wieder zusammengefrickelt wurde brannten dann in schneller Folge die Kolben durch bis dann nach dem 4.Übermaß erstmal Schluß war. Auch damals galt schon dass man solch speziellen Motorräder nicht in eine ganz normale Werkstatt geben sollte. :S . Ich hab sie immer noch aber in einem desolaten Zustand
      Die nächste war dann eine Aprilia RS 250. Auch ein feines Gerät. Nach so einem Jahr dann ein Kolbenabriss. Racinganlage ohne Vergaser umdüsen geht halt nicht ewig gut. :nene: Es wurde dann in Teilen größtenteils verkauft.
      Dann eine Honda RVF 400. Die hielt dann deutlich länger aber nach ein paar Jahren ist dann der Motor einfach so verendet. Wurde allerdings auch nicht geschont. :P Hab ich dann verschenkt und die neue Besitzerin hat dann noch tatsächlich einen "neuen" Motor aus England bekommen und eingebaut.
      Zwei KTM 950 Adventure S. Die erste wurde nach einem Jahr gestohlen und die zweite im Winter bei Glatteis auf der Autobahn vom LKW überfahren. Man war halt der Meinung ein cooler Macker zu sein wenn man den Winter durch fährt, bei jedem Wetter. Totaler Blödsinn zumal ich dabei echt hätte draufgehen können.
      Das waren so meine Jugendsünden und danach hatte ich eine längere Pause. Finanziell was neues war nicht drin und die RD selber wieder aufbauen ging aus zeitlichen Gründen nicht.
      Die letzten Monate hatte ich denn ein wenig angespart und nun war die Frage was tun? Die RD wegen dem Zeitmangel zu einem Spezialisten geben (kenne bloss keinen) oder was kaufen. Wasserbüffel hatte ich schon länger im Auge aber irgendwie war da nie das richtige dabei. Dann am 2. Januar hab ich sie bei Ebay-Kleinanzeigen gesehen, eine GT 750 M in Candy-Gold. :love: Ich wusste sofort, das ist mein nächstes Motorrad. 3 Tage später war dem auch so. :D Mein erstes Schönwetterfahrzeug (zu schade für Regen) obwohl ich es kaum abwarten kann sie endlich mal richtig zu fahren.

      Ich habe hier im Forum schon einiges an Beiträgen durchgelesen um mich über dieses Motorrad zu informieren. Und nun wo ich eine habe möchte ich natürlich auch gerne ein Teil dieser Gemeinschaft sein.


      beste Grüße an Alle
      Lars
      Meine GT.jpg
    • Hallo, gute Wahl :)
      Bei der GT reicht es wenn die Zündung nicht zu früh eingestellt ist, die Simmerringe dicht sind und der Vergaser und Luftfilter in ordnung ist . Ansonsten kann,st du dir auch löcher in Kolben fahren.

      Die RD mit den Löchern, was für ein Typ 1 WW 1Wx oder 31k ?
      Es gibt von der mit 27 Ps ausgelieferten größere Unterschiede zur 50 Ps am Vergaser, könnte zb ein Grund für die Löcher sein.
      Aber, wenn du die leid bist , dann mach mir mal ein Angebot für den kompletten Motor, würde evtl noch mehr kaufen .
    • Ja damals war ich noch nicht so belesen wie heut :dbnd: und man hatte auch keine Ahnung über die Befindlichkeiten der Motörchen. Und auch keine Lust das zu ändern. FAHREN war das einzige was zählte.

      Die RD ist eine offene (63PS) 1 WW aber mit demontierter Verkleidung. 89er oder 90er Baujahr. Hatte schon ein paar Kaufangebote aber ich mag mich nicht von ihr trennen. War halt meine erste.
      Sie lief ein Jahr lang wie ein Uhrwerk. Hat dann irgendwann eine Gianelli-Anlage drauf bekommen (natürlich nicht um Bedüsung und Kerzenbild geschert :dalarm: ) und nach dem Sturz dauerte es auch nicht mehr lang bis auch das letzte Übermaß fertig war (mittlerweile gibt es ja aber möglichkeiten über das 4. hinaus was einzubauen)

      Der Plan sie wieder aufzubauen besteht nach wie vor aber nun ist erstmal die GT auf Priorität 1 gerückt ;)
      Wenn es denn doch mal losgehen sollte wird's ein kleiner Umbau mit "Verbesserungen" und anderer Verkleidung (die originale ist beim Sturz zerfleddert). Aber dafür müsste ich sie dann erstmal jemanden geben der die Zeit und die notwendigen Kenntnisse hat. Ich werd's auf jeden fall allein schon zeitlich nicht hinkriegen. Beruflich viel im Ausland unterwegs und zu Hause bleibt denn erstmal alles liegen. Da weiß man dann was man zu tun hat wenn man heim kommt. Jedenfalls nicht tagelang Moppet restaurieren :S
    • Ich hab noch eine Banshee, ähnlicher Motor.
      Gibt momentan mehr Teile als je zuvor. Kurbelwellen mit original oder auch mehr Hub, mit original Pleuellänge oder auch länger und die Kolben gibts auch passend. Vertex find ich persönlich sehr gut, bei denen das Laufspiel an der unteren Grenze schleifen. Die bekommst du auch für eine 4 mm Langhubwelle mit 5 mm längeren Pleuel. Passende Köpfe zb bei Wicked. Die Ypse geht bis etwa 100 Ps. Gibt Teile ohne Ende.
    • Ja, das habe ich auch schon bemerkt. Man hat tatsächlich schon die Qual der Wahl. 100PS wären mir dann doch wahrscheinlich zuviel. Da muss man dann ja wohl alles ändern. Wahrscheinlich dann auch noch anderes Fahrwerk. Soll schon noch als RD irgendwie erkennbar bleiben. RD-Rahmen und Räder gefallen z.B. zu sehr als dass ich die austauschen würde. Mehr als 80PS muss auch gar nicht sein. Ging damals ja sogar mit der original Leistung sich auf der Landstrasse mit den 900ern-1100ern der Kumpels anzulegen. OK, ein wenig wahnsinnig muss man dafür schon sein. :cursing:
      Aber im RD350LC.de-Forum scheint sich eine sehr aktive Szene etabliert zu haben. Auch da hab ich oft fleißig mitgelesen. Bei passender Gelegenheit werde ich mich denn dort auch mal anmelden.