Bedüsung offene Luftfilter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hey Mario...

      versuch mal zuerst, die Hauptdüse runter auf 105, wenn sich dann nichts ändert, dann kannst du ja das Problem mit der Blackbox der Newtronic angehen. Wäre ja "witzig" wenn das Problem durch den Standort der Blackbox in Nähe des mechan. Reglers verursacht wird......
      Ich würde dann die Blackbox mal versuchsweise unter dem Tank irgendwie improvisiert unterbringen...
      Bei meiner GT550 ist die Blackbox (nicht Newtronic!) direkt unter dem Batteriefach am Fachboden angebracht.
      Meine dreht auch problemlos und von jeher bis in den roten Bereich...
    • Hallo zusammen. Danke für die vielen hilfreichen Antworten. Die Newtronic-Box ist schon ziemlich nahe am Regler. Ich habe jedoch einen modernen, nicht mechanischen Regler/Gleichrichter verbaut, wegen der Lifepo-Batterie. Was mich jedoch sehr wundert, ist dass die Kerzen so hell sind, trotz der anscheinend so grossen Bedüsung. Ok, es sind neue Kerzen (B8ES). Bin eine Strecke Vollast gefahren, jedoch wieder nach Hause kurz durch die Stadt und dann natürlich nur Teillast.
      Files
    • mario89 wrote:

      Bin eine Strecke Vollast gefahren, jedoch wieder nach Hause kurz durch die Stadt und dann natürlich nur Teillast.
      Du musst gleich nach dem vollgas fahren den Motor ausschalten, anhalten, Kerzen rausdrehen sonst wird das nix mit der Kerzenbild diagnose
    • Hallo Mario...falls du die Kontaktzündung noch hast, würde ich an deiner Stelle mal die einbauen, nur um zu testen, ob das Ausdrehproblem womöglich doch an der Newtronic liegt.

      Viel Erfolg bei der Fehlersuche......
    • moin

      Also ich beschreibe mal....vor einigen Jahren eine 55er aufgebaut letztendlich auch die Newtronic und lange an Zündproblemen rumoperiert unter anderen läuft schlecht dreht schlecht und Wie ein Drehzahlbegrenzer.
      Manche Spulen laufen nicht mit dieser.
      Kontaktplatte war dann ok.
      Accent gabs noch nicht....mei Büffel hat auch den Zündttick 8| .

      Nun tuts eine vom Marcel aus Holland ohn.e Ptobleme.

      Und in den vielen Jahren Tteffenfahren hab ich immer wieder mal Gespräche gehabt wo die Newtronic nur bei der 55er spackt.

      Gruss olli
      Schall und Rauch
    • Mir fällt gerade ein, ich hatte mal ein ähnliches Problem beim Büffel, als ich gerade verschiedene Vergaserdüsen ausprobiert habe. Drehte auch nicht über 5000 - 6000, man was hab ich alles probiert, sogar die Vergaser vom anderen Büffel eingebaut und immer das gleiche Problem, da war ein Kerzenstecker defekt. 3 neue rein und alles war gut, dann immer einen von den alten ausgetauscht und nicht rausgefunden welcher defekt ist, da taten es alle wieder. Also alle entsorgt. Gruß Micha
    • Hallo zusammen. Heute habe ich mich nochmal rangemacht ans Thema Zündung und Vergaser-Setup. Zündkerzenstecker sind eh alle neu (5kOhm entstört). Zudem die Zündung mal richtig eingestellt mit OT-Messuhr und Gradscheibe. Die standardmässigen Markierungen sind kreuzfalsch. Schonmal viel besser sollte das gehen, dachte ich während dem einstellen. Zudem bin ich bei der Hauptdüse von 120 auf 112.5. Bei der Probefahrt aber kaum eine Änderung, also Zündungsseitig. Bis 5000 Umdrehungen perfekter Motorlauf und Durchzug. Aber ab 5000 geht es nur seeehr langsam in Richtung 6000. Auf der Autobahn bin ich nach längerem Vollgasstück (inkl. auf der Bremse stehen wegen Verkehr) auf den nächsten Rastplatz ausgerollt mit abgestelltem Motor. Mit den 112.5er Düsen sind die Kerzen schön rehbraun (siehe Bild). Nach euren Schilderungen (und meinen Erfahrungen) bin ich nicht mehr so überzeugt von der Newtronic Zündung und will wechseln. Wo bekommt man die Holländer-Zündung? Beste Grüsse aus der Schweiz, Mario
      Files
    • Also an der Newtronic sollte es nicht liegen meine dreht locker auch mal 9000

      Da muss was anderes sein
      Evt liegt es an den Pilzluftfiltern

      Versuch mal die alte kontakt zündung probehalber
    • An der Newtronic ist eigentlich nichts verkehrt. Bei einem mechanischen Regler in der nähe der Box könnte ich mir ja eine Störung vorstellen, so von wegen der ´Magnetfelder, aber ich denke mal das Problem liegt woanders. Ich würde auch nicht zu viel auf einmal ändern, sondern nur eins nachdem anderen, sonst findest du den eigentlichen Sündenbock nie. Bei Accent gehen die Meinungen aus einander, ich bin nicht wirklich begeistert, obwohl alles für die Zündung, wie Baugrösse technischer Stand etc., spricht. Ich hab seit 30 Jahren eine Boyer drin und damit keine Probleme. Im Büffel meiner Frau war eine Newtronic drin und jetzt eine Accent und irgendwie wurde/werde ich mit beiden nicht wirklich glücklich.
      Büffel ist einzig, aber nicht artig
    • Grau , da wär ich mal ganz vorsichtig, nicht das deine wirklich schöne GT da noch einen Schaden bekommt. Du hast diese kleinen Luftfilter und die JL verbaut. Ich habe die 750er mit JL probe gefahren, war unten recht fett und obenraus sehr mager.
      Die Leistung bricht dann oben auch regelrecht zusammen,ähnlich wie bei viel zu fettem Gemisch. Also vorsichtshalber hochdüsen bis du sicher bist das die Düse zu groß wird. Zur Zündanlage, mit der Metronic hatte ich absolut keine Probleme. Vorsichtig wäre ich mit zu viel Frühzündung, da passiert irgendwann genau das gleiche, gerade mit so einer Auspuffanlage. Ich fahre meine GT mit sehr viel mehr Spätzündung als original , gehe runter bis (Leerlauf 26 Grad und bei 7000 18 Grad) und hab die Abstimmung vom Vergaser darauf angepasst. Seitdem schaffe ich auch die im Brief angegebene Höchstgeschwindigkeit, war vorher nicht möglich, der Durchzug ist auch gefühlt wesentlich besser. Die Bedüsung hatte ich auch mal mit starrer Zündzeitpunkt getestet, hat nicht funktioniert.
      Also auch mal mit mehr Spätzündung testen, das ersetzt aber nicht das richtige bedüsen.
    • Ich baue nun mal zurück auf die Original Zündung. Ich bin jedoch etwas verwirrt: Hat die GT nun eine Zündverstellung oder nicht? Habe ich schon beides gelesen hier. Vielen Dank für die Antworten schon jetzt. Grüsse Mario
    • mario89 wrote:

      Zudem die Zündung mal richtig eingestellt mit OT-Messuhr und Gradscheibe. Die standardmässigen Markierungen sind kreuzfalsch.
      Beste Grüsse aus der Schweiz, Mario
      Hallo Mario....das ist ungewöhnlich....bist du sicher, dass du beim OT-Messen bzw. beim Anlegen der Gradscheibe keine Fehler gemacht hast?
      Bei meinen beiden Ladies stimmen die serienmäßigen Markierungen mit den tatsächlichen Zündzeitpunktvorgaben überein. Beide Mopeds wurden mit OT Messuhr und Gradscheibe geprüft und mit Stroboskoplampe abgeblitzt und es ergaben sich keine Veränderungsnotwendigkeiten....d.h. die Markierungen stimmen genau.
      Hinzu kommt ja, dass die durch SUZUKI vorgegebenen Toleranzangaben doch einen relativ großen Spielraum beim Zündzeitpunkt zulassen....
    • KlausH wrote:

      mario89 wrote:

      Zudem die Zündung mal richtig eingestellt mit OT-Messuhr und Gradscheibe. Die standardmässigen Markierungen sind kreuzfalsch.
      Beste Grüsse aus der Schweiz, Mario
      Hallo Mario....das ist ungewöhnlich....bist du sicher, dass du beim OT-Messen bzw. beim Anlegen der Gradscheibe keine Fehler gemacht hast?Bei meinen beiden Ladies stimmen die serienmäßigen Markierungen mit den tatsächlichen Zündzeitpunktvorgaben überein. Beide Mopeds wurden mit OT Messuhr und Gradscheibe geprüft und mit Stroboskoplampe abgeblitzt und es ergaben sich keine Veränderungsnotwendigkeiten....d.h. die Markierungen stimmen genau.
      Hinzu kommt ja, dass die durch SUZUKI vorgegebenen Toleranzangaben doch einen relativ großen Spielraum beim Zündzeitpunkt zulassen....
      Habe gestern beim Einbau der Original Zündung bemerkt, dass sich die Markierungs-Platte auf der Welle verschoben hat in Kombination mit der Newtronic. Bei der Originalzündung ist das gar nicht möglich vom Aufbau her. Die Zündung habe ich ziemlich sicher richtig eingestellt. OT genau ermittelt mit Messuhr. Dann zurückgedreht (23Grad bzw. ca. 3.4mm). Läuft unten raus auch super. Bin gespannt auf die Originale Zündung. Werde berichten.
    • mario89 wrote:

      martingt750 wrote:

      Moin, alle GT´s haben serienmäßig KEINE Zündverstellung!
      Gruss MArtin
      Und bei der Newtronic, Accent etc. Alle keine Zündverstellung? D.h. statische Einstellung schon sehr gut, auch ohne Lampe?
      Ich habe die Zündung immer nach alter Väter Sitte mit der Prüflampe, also statisch eingestellt.
      Bislang hat mir noch kein Stroboskopblitzer zeigen können, wo's langgeht....will sagen, dass das immer auch mit der Primitivmethode stimmig war.
    • Also ich habe die Markierungen bei 2 Motoren nachgemessen und die lagen 1 - 1,5 mm neben den Messwerten. Ich stelle immer mit Stroboskop ein, das geht ruckzuck und man weiß, das man genau auf der Markierung ist. Gruß c-de-ville
    • Habe soeben mit Patrick "Amagat" geschrieben. Er hatte ja ebenfalls eine 550er mit Jim Lomas Anlage. Er sagte, dass seine bis 6000 kaum Leistung hatte und ab 6000 richtig loslegte bis 9000. Ich bin echt verwirrt..er hatte jedoch die Accent Zündung.
    • Hallo Mario....wart's einfach mal ab, was bei Rückbau auf Originalkontaktzündanlage passiert...wenn sie dann nicht mehr "bockig" ist und hochdreht, ist die Ursache Newtronic ja klar....
    • Hi,
      ich bin mit Patrick vor zwei Jahren von Berlin zum Treffen ins Schwäbische gefahren,
      ich musste mich mit meiner 750A ziemlich strecken um an der 550er dranzubleiben,
      zumindest bis zur nächsten Tankstelle :-).
      Gruss Martin