Mittlerer Zylinder fällt aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also in einem Buch für 2 takt Motoren habe ich gelesen, dass man genau dass nicht machen soll, bei getrennt Schmierung zusätzlich Öl in den sprit hinzugeben. Dadurch magert das Gemisch ab, die bedüsung ist in der Größe so gewählt, das sie nur für Benzin ist. Ein Benzin Öl Gemisch ist schwerer vom vergaser zu Zerstäuben als reines Benzin, dadurch wird der Motor heißer und weniger sprit kommt an.

      Ich glaube sinnvoller ist es da, die Öl Pumpe etwas fetter zu stellen für die erste Zeit und das ist ja fix erledigt wenn man einfach den Zug etwas strammer stellt.


      LG... Robin
    • martingt750 schrieb:

      Also 30 ml pro Tank machen da definitiv kein Problem! Gruss MArtin
      Genau - das ist ja nur ein Mischungsverhältnis von 1:500 und nicht von 1:25. Ich hab noch nichts negatives festgestellt, fahre aber auch größere Düsen, da der Zylinder modifiziert ist. Funktioniert seit 15.000 km. Vorteil ist, das eine Minimalschmierung vorhanden ist und das nicht nur im Zylinder-Kurbelwellenbereich, sondern auch im Vergaser. Und wenn der Tank noch nicht versiegelt ist, dann ist es auch da von Vorteil. Gruß Micha
      Viele Grüße

      Micha
    • Guten Morgen.

      Motor läuft ohne Probleme.

      Kein Rasseln kein klemmen und keine unnormalen Geräusche.

      Bis Freitag wird fleißig gefahren um zu testen ob sie standfest ist, wobei ich trotzdem Drehzahlen über ~6000 U/min vermeiden werde.

      LG Robin

      Ps: alle Teile die ich von GT reiner bekommen habe waren original Teile... Bis auf der kolben, im kolben Boden ist keine Bezeichnung kein hersteller nichts. da musste ich mit Schleif Papier die Nuten entgraten damit die Kolbenringe vollständig im kolben verschwanden.

      Aber peanuts.

      Bis dahin ‍♂️
    • Ich würde erstmal nicht über 4.000 drehen, sicher ist sicher. Meinen Büffel habe ich mit neuen Kolben sogar 1.000 km so eingefahren, dafür aber innerhalb von ein paar Tagen. Von Freitag bis die Woche drauf Sonntag waren es dann schon 2.000 km. Wechselnde Belastungen, wie man sie auf der Landstraße hat sind besser als Autobahn mit gleichmäßigem Tempo, das ist gut wenn alles eingelaufen ist und man den Auspuff mal wieder frei brennen will. Hab früher immer nach 3-400 km die Beobachtung gemacht, das der Motor dann irgendwie besser läuft. Dieses bummelige Tempo auf der Landstraße ist auf Dauer nicht gut für große 2-Takter, die versotten früher oder später. Vollsynthetische 2-Taktöl ist auch besser, das soll rückstandsfreier verbrennen. Gruß Micha
      Viele Grüße

      Micha
    • Gut.. Ich fahre in die Alpen. Mehr abwechselnde Belastung gibt es überhaupt nicht... Autobahn fahre ich garnicht damit. Mit angefressender zylinder Laufbahn wo teilweise die nikasil Schicht stellenweise weg ist muss ich das jetzt nicht heraus fordern, auch wenn ich im ADAC bin.

      Anbei ein Bild der lauffläche am OT der zylinders. Der unter kolbenring erreicht diese Beschädigung nicht. Der obere schon.

      Wir werden sehen ob jener Pass den ich fahren werde mein kleine suzi durchhält.

      LG
      Dateien
    • Mein Motor hat die 3000km geleistet.
      Es gabe keine Probleme der motor schnurrt wie ein Kätzchen seit dem.

      Oder sollte ich sagen Rasselt?

      Der motor hat die ganzen km durchgerasslt was mir extrem Sorgen bereitet hat aber hatte immer volle Leistung, Hut ab :)

      Lediglich die Batterie hat aufgrund eines durchgescheuertem + Kabel sein Dienst verweigert und das ganze moped aufgrund der Batterie Zündung kurzzeitig lahm gelegt. Jetzt werden im linken und mittleren zylinder die zylinder gehohnt und der rechte neu beschichtet.

      Alle 3 Kolben liegen schon zuhause und warten nur darauf eingebaut zu, werden.

      Mfg Robin