Classic-racer GT 380

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • letzte Woche liefs zum ersten mal. Sofort angelaufen und hört sich denke ich nicht so übel an. Siehe und höre im Video.
      Ansonsten schöne Weihnachten und nen Guten Rutsch.
      News nach dem ersten "rollout" in Hockenheim im März nächsten Jahres
      Gruss Karl

      Video
    • Da ich die Jollymoto Auspuffanlage nicht abändern wollte, die brauche ich ja noch für die Originalzylinder, habe ich 3 Adapterflansche gemacht. Die Auspuffgewinde der 250er Zylinder waren defekt, also passendes Rohr über das Gewinde, am Originalgewinde befestigt. Dann den Auspuffflansch schräg drangeschweisst. Fertig.
      Files
    • Die Rennsaison geht wieder los. Am Wochenende gehts nach Most (Tschechien) zum ersten Wertungslauf des VFV.
      Ich hoffe dass mein "neuer Motor" dieses mal hält. Wenn nicht, ist halt schrauben angesagt, Ersatzmotor ist eingepackt. Wetter wird beschissen, Winterklamotten sind eingepackt.
      Files
    • Zurück aus Most.
      Leider hat mein Motor nicht gehalten. Im ersten Trainig lief er hervorragend, aber leider gabs im 2. Training in der 2. Runde auf der Zielgeraden einen Motorschaden. 2 Löcher fast gleichzeitig in den Kolben.Hab dann meinen normalen Motor eingebaut und konnte damit die Rennen bestreiten. Jetzt heißt es Ursachenforschung damit ich den Motor in Hochenheim anfang Juni wieder einsetzen kann. Wenn jemend einen heißen Tip hat, bin ich dankbar.
      Files
    • Zurück aus Most.
      Leider hat mein Motor nicht gehalten. Im ersten Trainig lief er hervorragend, aber leider gabs im 2. Training in der 2. Runde auf der Zielgeraden einen Motorschaden. 2 Löcher fast gleichzeitig in den Kolben.Hab dann meinen normalen Motor eingebaut und konnte damit die Rennen bestreiten. Jetzt heißt es Ursachenforschung damit ich den Motor in Hochenheim anfang Juni wieder einsetzen kann. Wenn jemend einen heißen Tip hat, bin ich dankbar.
    • Noch etwas, vielleicht war die Durchflussmenge an Sprit in diesem Moment zu gering, vielleicht deshalb Abmagerung? Benzinhahn prüfen. Ich hatte dieses Problem einmal, weil ich einen Benzinfilter zwischengesetzt hatte.

      Gruss Martin
    • Aus meiner Erfahrung würde ich eher zu Vergaser tendieren, denn bei zu niedrigem Wärmewert oder falscher Zündung braucht es meiner Meinung nach länger bis ein Kolben durchbrennt. Bei zu magerem Gemisch reicht schon ein Kilometer. Der Kolben brennt ja auch nicht auf einmal durch, sondern jede Runde ein bisschen. Außerdem ist an dem Motor nichts mehr original, kein Luftfilter anderer Auspuff, da muss man mit der Abstimmung komplett neu anfangen und aus Fehlern lernen. Ich würde wie Martin schon sagt mit dem Durchfluss und auch dem Schwimmerstand starten, dann die Hauptdüsen tauschen. Als erstes so groß wie möglich, womit sie nach ganz gut läuft und dann kleiner werden. Nebenluft kann auch noch ein Problem sein, aber bei offenen Vergasern glaube ich da eher nicht dran. Ich habe schon ein paar Mal Kolben gelocht, wenn ich den Motor hochgequält habe, auch wenn er noch gut zieht besser ist runterschalten und dann wieder hoch schalten. Das schließe ich auf der Renne aber eigentlich auch aus.
      Gruß Micha
      Gruß Micha - der Anfänger, der auch schon etwas länger dabei ist.
    • Aus meiner Erfahrung würde ich eher zu Vergaser tendieren, denn bei zu niedrigem Wärmewert oder falscher Zündung braucht es meiner Meinung nach länger bis ein Kolben durchbrennt. Bei zu magerem Gemisch reicht schon ein Kilometer. Der Kolben brennt ja auch nicht auf einmal durch, sondern jede Runde ein bisschen. Außerdem ist an dem Motor nichts mehr original, kein Luftfilter anderer Auspuff, da muss man mit der Abstimmung komplett neu anfangen und aus Fehlern lernen. Ich würde wie Martin schon sagt mit dem Durchfluss und auch dem Schwimmerstand starten, dann die Hauptdüsen tauschen. Als erstes so groß wie möglich, womit sie nach ganz gut läuft und dann kleiner werden. Nebenluft kann auch noch ein Problem sein, aber bei offenen Vergasern glaube ich da eher nicht dran. Ich habe schon ein paar Mal Kolben gelocht, wenn ich den Motor hochgequält habe, auch wenn er noch gut zieht besser ist runterschalten und dann wieder hoch schalten. Das schließe ich auf der Renne aber eigentlich auch aus.
      Gruß Micha
      Gruß Micha - der Anfänger, der auch schon etwas länger dabei ist.
    • Danke für die Tips.
      Als ich angefangen habe habe ich 2 Löcher in den Kolben gehabt. Aber das war mein Fehler. Siehe am Anfanng des Beitrags.
      Also das Problem mit zu wenig Durchflusss am Benzinhahn habe ich damals gelöst. Da läuft soviel durch, da wäre der Tank ruckzuck leer. Bezüglich der Zündkerzen denke ich dass bei den Temperaturen (zwischen 0 und 5 Grad) die 9er Kerzen ok sind. Bei 2 Sachen bin ich mir noch nicht sicher, erstens bezüglich des Zündzeitpunkts. Ich fahre von Anfang an mit 2mm vor OT. Ist da 2,5mm oder 3mm sicherer?
      Mit den Hauptdüsen bin ich bei den 34er Vergasern bei 240. Da werde ich wohl um einiges höher gehen. Mal sehen was ich für Düsen ich noch habe. Vielleicht 270er oder so.
    • Danke für die Tips.
      Als ich angefangen habe habe ich 2 Löcher in den Kolben gehabt. Aber das war mein Fehler. Siehe am Anfanng des Beitrags.
      Also das Problem mit zu wenig Durchflusss am Benzinhahn habe ich damals gelöst. Da läuft soviel durch, da wäre der Tank ruckzuck leer. Bezüglich der Zündkerzen denke ich dass bei den Temperaturen (zwischen 0 und 5 Grad) die 9er Kerzen ok sind. Bei 2 Sachen bin ich mir noch nicht sicher, erstens bezüglich des Zündzeitpunkts. Ich fahre von Anfang an mit 2mm vor OT. Ist da 2,5mm oder 3mm sicherer?
      Mit den Hauptdüsen bin ich bei den 34er Vergasern bei 240. Da werde ich wohl um einiges höher gehen. Mal sehen was ich für Düsen ich noch habe. Vielleicht 270er oder so.
    • Moin. ich würde im Renneinsatz mit langen Geraden, gerade bei niedrigen Temperaturen auf 10er Kerzen gehen,
      so wie Micha schrub, jede Runde wird ein wenig mehr rausgebrannt, so wie bei Funkenerosion.
      9er fahre ich in meinem Rennbüffel mit Wasserkühlung!
      Gruss
      Martin
    • Moin!

      morbidelli1 wrote:

      Mit den Hauptdüsen bin ich bei den 34er Vergasern bei 240. Da werde ich wohl um einiges höher gehen. Mal sehen was ich für Düsen ich noch habe. Vielleicht 270er oder so.
      Was für Vergaser sind das?
      Falls Mikuni: welche Hauptdüsen-Art wird dort verwandt, Large Round (N100/604), Large Hex (4/042)...? Bei der Angabe 240 tippe ich auf Large Hex(?). Welche Düsenstockgröße ist eingebaut, welche Nadel, Teillastdüse... Ohne diese Angaben kann man sich kein Bild machen von der Abstimmung.

      Bei welcher Vergaserschieberstellung ist der Motor verreckt, bei Vollgas oder nach dem Gaswegnehmen nach Vollgas? Man kann sich auch bei Teillast Löcher reinfahren.

      9er Kerze und Zündung ca. 20° v. OT sollten erstmal OK sein, jedenfalls kein allein ausschlaggebender Faktor für den Motorschaden.

      Die GT250A Motoren, wovon Du ja praktisch mit 1,5 Motoren fährst, sind sowieso etwas anfällig gegen Löcher im Kolben, deswegen wurde ja damals von Suzuki bald das Setup geändert: Verdichtung runter und Anderungen am Vergaser.
      Wenn ich die Angabe von 420cm³ in Deinem Youtube-Video richtig gelesen habe, sind demnach die Zylinder auf ca. 57mm aufgebohrt? Sind die Brennräume entsprechend angepasst worden?

      Ich würde bei so einem Umbau vorschlagen, während der Abstimmungsphase in die Krümmer nah am Zylinder Temperatursensoren (Thermoelemente) und entsprechende Anzeigen im Cockpit einzubauen, dann siehst Du sofort, ob bzw. wann der Motor anfängt zu überhitzen.

      (Zu o.a. niedrigen Außentemperaturen: hier hat der Motor eine bessere Füllung als bei sommerlichen Temperaturen)

      bis dann
      Markus
    • Was fährst du für eine verdichtung und welchen sprit?

      Ich fahre bei meinem renner 10 er kerzen bei einer verdichtung 9.5:1

      Ich würde dir auch dazu raten mal 10kerzen einzusetzen

      Ich habe mit den 10ner auch bei bergrennen kein problem mit dem freibrennen.

      Ich fahre mit vm32 und 150 düse als grund einstellung
    • Was fährst du für eine verdichtung und welchen sprit?

      Ich fahre bei meinem renner 10 er kerzen bei einer verdichtung 9.5:1

      Ich würde dir auch dazu raten mal 10kerzen einzusetzen

      Ich habe mit den 10ner auch bei bergrennen kein problem mit dem freibrennen.

      Ich fahre mit vm32 und 150 düse als grund einstellung
    • New

      Hallo Markus
      Danke mal für deine Infos. Bezüglich der Vergaser. Es sind Mikuni VM 34. Mehr weis ich davon nicht. Hat mir ein Kollege aus den USA mitgebracht. Die fahre ich aber schon seit 2 Jahren auch auf dem "normalen Motor". Die Löcher hab ich mir bei Vollgas (Zielgerade) geholt. Beim Zündzeitpunkt bin ich mir nicht sicher ob mehr Vorzündung also 2,5mm oder gar 3mm Motorenschonender ist. Zylinder sind auf 57,5mm aufgebohrt und die Köpfe angepasst.
      Das mit den Sensoren ist ne gute Idee, hab ich auf dem Rennen bei einer Yamaha gesehen. Wo krieg ich sowas her?
      Jetzt muss ich mir erst neue Kolben besorgen von ner Ts 125 ist gerade ein Problem die zu bekommen.
    • New

      Hallo Markus
      Danke mal für deine Infos. Bezüglich der Vergaser. Es sind Mikuni VM 34. Mehr weis ich davon nicht. Hat mir ein Kollege aus den USA mitgebracht. Die fahre ich aber schon seit 2 Jahren auch auf dem "normalen Motor". Die Löcher hab ich mir bei Vollgas (Zielgerade) geholt. Beim Zündzeitpunkt bin ich mir nicht sicher ob mehr Vorzündung also 2,5mm oder gar 3mm Motorenschonender ist. Zylinder sind auf 57,5mm aufgebohrt und die Köpfe angepasst.
      Das mit den Sensoren ist ne gute Idee, hab ich auf dem Rennen bei einer Yamaha gesehen. Wo krieg ich sowas her?
      Jetzt muss ich mir erst neue Kolben besorgen von ner Ts 125 ist gerade ein Problem die zu bekommen.
    • New

      RvOlli wrote:

      Oo

      7er Kerzen gar nicht gut machen im Renntrimm echt Löcher,guggsdu durch...als Lurch.

      aber da lernt man daraus,hier gibt´s echt fähige Jungs die nur aus Spass an der freud Zweitakter nur anschauen nur fahrn ,orignaler als orginal machen oder eben mal 11000 drehen lassen wollen.

      Aber in deinem Fall musst du echt dich langsam und vorsichtig herantasten über eher überfette abstimmung der Haupt/Nebendüse und sehr häufiges kontrollieren deines Kerzenbildes dann immer ein zehntel runter,heizen und Kerzenbildcheck bis das Passt und weisst was dein Motor kann...

      sonst kommt der frust

      früher hat der Schauberstift äää(AZUBI) :ja: mit ner 6er warm gemacht und auf die Piste gings mit 12-16er Kerzen
      sonst brauchstn Schnellverschluss am Fuß fürn Kolbenwechsel.

      gruss






      Hab ich mal so am Anfang bemerkt...


      Zündung auf 1.5 vor
      Und Kompression auf Max 8.5 .
      Temperatur messen zur Ursachenforschung ist perfekt
      Schall und Rauch
    • New

      abgastemperatur messung gibt es zb bei

      rsr-performance.de/Motorsports…Abgastemperaturanzei.html

      kurze fühler anfragen

      brauchste auch drei Anzeigen aber das ist ja Quasi Werkzeug.
      Gemessen wird im Krümmer ca 5cm nach dem Flansch wobei 630-680 Grad erwünscht aber auch schon bei deiner Lufttüte übern Limit sein kann. Das ist dann dein Spiel zwischen Sprit und Zündung.
      Ein Wassergekühlter Motor kann mehr Abgastemperatur vertragen da die Kolbenkühlung ausgewogener ist.

      Nicht umsonst hat (S)Barton sich einen Sandguss Zylinder geschnitzt.


      DSC_0568.jpgSparton (1).jpg


      Vielleicht hilt dir auch Kontakt nach Holland bei Erik und Sam letztere hat auch einen 380 Brenner.
      knalnaarpotz.nl/
      samracing.net/Index_de.htm
      beide über unsere Treffen kennen gelernt und rennaktiv


      gruss Olli
      Schall und Rauch
    • New

      Sonic wrote:

      Ich fahre mit vm32 und 150 düse als grund einstellung
      ? Das dürfte dann eine Düse vom Typ "Large-Round" N100/604 sein?
      Die entspräche etwa der Größe 270-280 beim Typ "Large-Hex" 4/042.
      Man muß die Werte der verschiedenen Düsen-Typen unbedingt auseinanderhalten, kann die Größen-Werte nicht einfach übernehmen.
      Es gibt von Mikuni keine Konversionsdaten zwischen beiden Düsen-Typen. Aber es finden sich in diversen Suzuki Handbüchern und sonstigen Veröffentlichungen Diagramme und Tabellen darüber. Einige davon habe ich u.a. in meinem Excel/Openoffice-"Düsenrechenblatt" zusammengefasst.
      von hier runterzuladen: suzuki-gt250.de/sonstiges/DuesenNadelnTabelle.html
    • New

      markush wrote:

      ? Das dürfte dann eine Düse vom Typ "Large-Round" N100/604 sein?
      Ja genau N100604-Größe
      Das magerste was ich jetzt gefahren bin ich hab ja auch die mab zylinder ist 147.5 bei 24grad und 400müm

      Ich hab da so ne karting app von rotax da kann ich die daten beziehen und langsam habe ich genug daten um die rotax düsen die vorgeschlagen werden mit meinen zu übereinstimmen.


      Ich fahre bei Strecken mit hohe vollgas anteilen nur 9.0 verdichtung in dem ich den zylinderkopf wechsle zb in hockenheim und ich habe eine zündung die den zündzeitpunkt verstellt hpi.be
    • New

      Sonic wrote:

      Ich hab da so ne karting app von rotax da kann ich die daten beziehen und langsam habe ich genug daten um die rotax düsen die vorgeschlagen werden mit meinen zu übereinstimmen.
      Interessant!
      ? Soll heißen, dort kannst Du den Standort (der Rennstrecke) eingeben und erhältst die Topografie- und Wetterdaten und gleich dazu die passenden Düsen zum jeweiligen Vergaser vorgeschlagen? Kann man diese APP auch auf einem PC verwenden? (Ich bin Mobiltelefonverweigerer, jedenfalls was über die Nutzung im Notfall hinausgeht)
      ? Und Du hast eine Vergleichstabelle aufgestellt, um die "Rotax-Düsen" (Was immer das für welche sind. ?Dellorto?) mit Mikuni-Düsen zu vergleichen bzw. zu ersetzen?
    • New

      markush wrote:

      Interessant!? Soll heißen, dort kannst Du den Standort (der Rennstrecke) eingeben und erhältst die Topografie- und Wetterdaten und gleich dazu die passenden Düsen zum jeweiligen Vergaser vorgeschlagen? Kann man diese APP auch auf einem PC verwenden? (Ich bin Mobiltelefonverweigerer, jedenfalls was über die Nutzung im Notfall hinausgeht)
      ? Und Du hast eine Vergleichstabelle aufgestellt, um die "Rotax-Düsen" (Was immer das für welche sind. ?Dellorto?) mit Mikuni-Düsen zu vergleichen bzw. zu ersetzen?
      Hm ich kenn nur die app
      Die heisst rotax max jetting guide

      Das funktioniert über gps
      man kann die daten aber auch manuel eingeben.

      Ich hab mal einen print screen angehängt.

      Ich hab mir datenblätter ausgedruckt
      Da schreib ich immer meine Daten auf also Temperatur usw. Auch welchen reifen und welchen druck, und die dämpfer einstellungen.

      Dazu schreibe ich den vorschlag der App auch auf und hab jetzt langsam egwnug daten um das zu vergleichen und so einen grund setup habe das schon sehr gut passt.

      Die grösste Herausforderung war bis jetzt lenzerheide in der Schweiz auf 1500müm da hab ich keine geeignete vergaser einstellung gefunden das wetter war aber auch sehr wechselhaft.
      Files