GT 380 LiMa-Regler

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • GT 380 LiMa-Regler

      Moin zusammen!

      Da ich letztens einen Wackelkontakt am LiMa-Rotor hatte, war mal wieder etwas Gebastel fällig.
      Bei der Gelegenheit habe ich einen Elektronischen Regler für die LiMa gebaut, dessen Regel-Spannung einstellbar ist. Ist vielleicht für die Verwendung von Gel-Akkus interessant.
      Die Schaltung des Reglers siehe Bild. Die Wahl der Bauteile wurde u.A. auch davon bestimmt, was im 'Fundus' vorhanden war.

      Außerdem noch ein Schaltplan von der etwas modifizierten GT380-Elektrik.
      Ziel war erstens, daß der volle LiMa-Erregerstrom nicht schon beim Einschalten der Zündung bei noch stehendem Motor fließt, und zweitens, eine Ladekontrollampe zu haben.
      Dazu wurden Erreger-Dioden eingebaut, wie bei z.B. Bosch LiMas üblich. Als Ladekontrollleuchte dient gleichzeitig die Blinkerkontrolle, die dafür anders angeschlossen wurde; so ist keine zusätzliche Leuchte nötig. Diese Schaltung habe ich schon seit Jahren in Betrieb, funktioniert auch mit dem Originalregler.

      Ohne die Ladekontrolle wäre mir der Defekt der LiMa nicht rechtzeitig aufgefallen, um mit der Akkuladung noch nach Hause zu kommen.

      bis dann
      Markus

      Der Schaltplan ist ursprünglich aus dem original 'GT380 Service Manual' für das J-Modell. Ich habe die Darstellung insoweit verändert, daß sie den Ist-Zustand bei meiner GT380B zeigt, allerdings ohne die Gang-Anzeige. Bei Bedarf könnte ich auch die unveränderten Schaltpläne von GT380J und GT380B mal scannen und hier posten.
      Files

      The post was edited 4 times, last by MarkusH ().

    • Hier noch Bilder vom fertig ausgeführten Regler.

      Aus einem alten Alublechstück wurden ein kleines Gehäuse und eine Halterung gekantet und die Schaltung im Gehäuse vergossen. Die Einstellschraube für die Regelspannung ist jederzeit zugänglich.

      Die Montage erfolgt an der Original-Regler-Position unter dem Seitendeckel.
      Files
    • Tach Markus

      Ginge so etwas auch an einer GT 750 und dessen Lima ausführen? Das gute Teil saugt ca. 1A auch wenn der Motor nicht läuft...

      Ziel war erstens, daß der volle LiMa-Erregerstrom nicht schon beim Einschalten der Zündung bei noch stehendem Motor fließt, und zweitens, eine Ladekontrollampe zu haben.


      Meine Lima wird über einen FKZ Regler (stammt aus einer alten Bosch Lichtmaschine) geregelt und liefert exakt 14.5 Volt. So eine Ruhestromabschaltung habe ich ja auch bei meiner Eigenbau Zündung realisiert....höchst zufrieden bis dato

      Gruß Thomas
    • Original von WBM
      Tach Markus

      Ginge so etwas auch an einer GT 750 und dessen Lima ausführen? Das gute Teil saugt ca. 1A auch wenn der Motor nicht läuft...

      Meine Lima wird über einen FKZ Regler (stammt aus einer alten Bosch Lichtmaschine) geregelt und liefert exakt 14.5 Volt. So eine Ruhestromabschaltung habe ich ja auch bei meiner Eigenbau Zündung realisiert....höchst zufrieden bis dato

      Gruß Thomas


      Hallo Thomas.

      Das Nachrüsten der Erregerdioden funktioniert dort sicher auch.
      Du mußt den Typ, falls nötig, an Deinen maximalen Erregerstrom anpassen.
      Die 1N5400 ist bis 3A angegeben.

      Die Lichtmaschinen der Dreizylinder-GTs unterscheiden sich im Prinzip nur unwesentlich. Die GT750 hatte, soweit ich weiß, nur die Denso-LiMa mit den radial stehenden Kohlen.
      Ich habe bei der GT380 mit Kokousan-LiMa einen maximalen Erregerstrom von ca. 2,5A gemessen (niedrige Drehzahl und alle Lampen an). Diese LiMa hat einen geringeren Läufer-Gleichstrom-Widerstand als die Denso-LiMa.

      Eine richtige Abschaltung ist es in dem Sinn ja nicht.
      Es wird nur von dem Strom, den die Statorwicklung liefert, über die Erregerdioden etwas für die Läuferwicklung zur Erregung abgezweigt. Wenn die Lima steht, fließt daher kein Strom, da sie nichts liefert.
      Allerdings braucht sie dadurch "Starthilfe", weil aus dem Stand heraus beim Anlaufen zunächstmal gar kein Erregerstrom fließt, dadurch die Statorwicklung nichts liefert, daher die Erregerwicklung nichts bekommt....usw.
      Die Starthilfe kommt beim Einschalten im Stand durch den kleinen Strom, der über die Ladekontrollampe durch den Läufer fließt. In meinem Fall auch noch über das Blinkrelais, damit die Kontrolllampe beide Funktionen erfüllt.

      Anscheinend wurde bei GT380 die Verdrahtung zwischen den Modellen geändert. Im J/K Schaltplan ist der D+ -Eingang des Reglers direkt hinter dem Zündschloss auf Orange angeschlossen.
      Bei meinem B-Modell mit Kokousan-LiMa ist original der D+ -Eingang des Reglers hinter dem Killschalter auf orange/weiß geschaltet. Also Zündung mit Killschalter 'Aus' heist hier auch: kein Strom durch den Läufer. Steht auch so im Schaltplan des B- Owners Manual.
      Oder hängt das vom jeweils ab Werk eingebauten LiMa-Typ ab?

      bis dann
      Markus
    • LiMa Regler der GT250 in GT 380 verbauen

      Hallo zusammen,
      Mein Name ist Christoph und ich wohne in der Eifel.
      Heute schreibe ich meinen ersten Post, nachdem ich schon länger im Forum mitgelesen habe.
      Ich bin seit letztem Jahr stolzer Besitzer von zwei GT380 Mopeds.
      Eine ist in tollem Zustand, die andere wird gerade von mir gesundgepflegt.
      Das Sorgenkind ist eine 1975er mir Kokusanzündung. Hier ist de Gleichrichter defekt gewesen, er fing an zu rauchen. Bei den im Netz angebotenen Ersatzteilen bin ich mir nicht wirklich sicher ob die auch ganz sind. Die Preise sind auch happig. Im 250er Forum steht etwas von einem Umbau auf einen Laderegler mit Gleichrichter.
      Kann man das Teil ZT CN250 welches hier erfolgreich in die vorhandene Bordelektronik eingebaut wurde auch in eine GT380 verpflanzen?

      Über Tipps oder einen Anschlussplan wäre ich sehr dankbar.

      Gruß
      Christoph
    • RE: LiMa Regler der GT250 in GT 380 verbauen

      Nabend....
      Original von supersingle69 ... Im 250er Forum steht etwas von einem Umbau auf einen Laderegler mit Gleichrichter.
      Kann man das Teil ZT CN250 welches hier erfolgreich in die vorhandene Bordelektronik eingebaut wurde auch in eine GT380 verpflanzen?...
      Nein! Völlig ungeeignet.
      In diesem Beitrag wird der Unterschied zwischen den "Lichtmaschinen" der Modelle beschrieben.
      (einen Moment warten, bis der Beitrag kommt, wegen großer Bilder in dem Thema dauert es ggf. länger, bis alles geladen ist.)

      bis dann
      Markus
    • MarkusH wrote:

      Nabend....
      Original von supersingle69 ... Im 250er Forum steht etwas von einem Umbau auf einen Laderegler mit Gleichrichter.
      Kann man das Teil ZT CN250 welches hier erfolgreich in die vorhandene Bordelektronik eingebaut wurde auch in eine GT380 verpflanzen?...
      Nein! Völlig ungeeignet.
      In diesem Beitrag wird der Unterschied zwischen den "Lichtmaschinen" der Modelle beschrieben.
      (einen Moment warten, bis der Beitrag kommt, wegen großer Bilder in dem Thema dauert es ggf. länger, bis alles geladen ist.)

      bis dann
      Markus
      ca. 1400 Beiträge futsch...
      :heuldoch:
      also auf ein Neues...wir lassen uns nicht unterkriegen...

      Gruß Klaus