Search Results

Search results 1-20 of 152.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • GT750 Vallelunga

    wolfgangh - - Suzuki GT 750

    Post

    Hallo, als nächstes möchte ich mir eine Replica der GT750 Vallelunga bauen. Kann mir von Euch wer bestätigen welche Auspuffanlage das hier auf den Bildern ist? Ist das eine MICRON / Allspeed, FIGAROLI oder eine Spezialanfertigung? zweitakt-freunde.de/index.php/…fa04c079c3f2674b24bebea6ezweitakt-freunde.de/index.php/…fa04c079c3f2674b24bebea6ezweitakt-freunde.de/index.php/…fa04c079c3f2674b24bebea6e

  • Quote from martingt750: “Moin, die gemessenen 13 bar sind nicht zu viel; ein frisch gemachter Reimo Motor hatte seinerzeit auch gemessene 12,3-12,7 bar, bei 1mm abgefrästem Kopf. Also ich würde es erst mal ausprobieren und wenn es Probleme geben sollte einfach die dicke Dichtung nehmen. Suzuki hatte original 0,8 bzw. 1,3 mm, die Zubehördichtungen haben bis 1,5 mm! Gruss Martin ” Hallo Martin, ich möchte den Weg einschlagen, den um 1mm geplanten Kopf mit der dickeren Kopfdichtung zu verwenden. Da…

  • ich hoffe schon, der Verbrennungsdruck wird ja vom Metallring abgehalten, die Pappe ist ja hauptsächlich fürs Kühlmittel verantworlich und das hat ja keinen höheren Druck

  • gestern hab ich penibel genau das Verdichtungsverhältnis meines Motors mit 13 Bar Kompression nachgemessen und gerechnet, und ich komme auf stolze 8,37:1 korrigiert. Wen‘s interessiert, der Kolbendom eines 71 mm Originalkolbens hat ca. 10,4cc, das muß ja beim Volumen der Kalotte berücksichtigt werden. Mit der 1,5mm Kopfdichtung käme ich noch immer auf 7,6:1 ( original ist 6,7:1)

  • Hallo Foxkilo, Da geb ich 100% Recht, auch ich hab das so nicht erwartet. Jedenfalls ist meine Brennraumkalotte, gemessen mit Plexiglas auf der Zylinderkopfdichtfläche bis Anfang Kerzengewinde jetzt nur 25cc. Dazu kommt dann noch das Volumen des Quetschspaltes (0.8mm Kopfdichtung - ca. 3 cc) abzüglich des Kolbendomes, den ich nicht gemessen habe (vielleicht 3cc?) Wie gesagt, ich hab nur 1mm abfräsen lassen. Es ist nur denkbar, das dieser Kopf bereits vorher schon mal abgefräst wurde, allerdings …

  • hier noch die originale RD500. Ich hab noch 15 andere Klassiker, alle vollrestauriert oder Umbau oder guter Originalzustand. zweitakt-freunde.de/index.php/…fa04c079c3f2674b24bebea6e

  • Quote from Hogger GT: “Ah, ok, du hast den Zylinder kompl. angehoben, damit hast du wesentlich weniger Vorauslass als wenn du nur den Auslass so weit angehoben hättest. Das funktioniert, sogar sehr gut. ” hallo Hogger, nein bei dem Motor mit der hohen Kompression habe ich keine Platte unter dem Zylinder, da hab ich nur die Auslaßkante auf37 mm erhöht und verbreitert. Das soll eigentlich eigentlich ein harmloser Alltagsmotor sein. der andere Motor nach TR Specs hat eine 2,5mm Platte und dadurch 3…

  • also die Frage ob Kompression zu hoch hat sich heute schon großteils selbst beantwortet - der Startermotor dreht den Motor mit meiner LiFePo Batterie gar nicht durch, obwohl die schon mächtigen Startstrom liefert. Mit einer Autobatterie gehts. Da ich aber in der BIMOTA keinen Platz für eine größere/stärkere Batterie habe und der Kickstarter durch die Fußraste position auch nicht verwendet werden kann, muß ich mit der Verdichtung/Kompression runter. Zur Erinnerung, dieser Motor hat 13 bar Kompres…

  • Nabend Freunde, heute möchte ich Euch eine Optimierungsmaßnahme vorstellen. Als ich neulich die Vergasergummis auf meinen A-Zylinderblock steckte, fiel mir auf daß hier eine große Kante dem angesaugten Gemisch im Weg steht. Der Originalvergaser hat 40mm Venturi-Durchmesser, die sich im 41mm großen Vergasergummi fortsetzen, aber dann plötzlich auf den nur 36mm messenden Vergaserstutzen des Zylinderblocks treffen. Das sorgt sicherlich für ziemliche Verwirbelung zweitakt-freunde.de/index.php/…fa04c…

  • Bei den Steuerzeiten sehe ich kein Problem. Mein anderer Motor, den ich jetzt wegen eines Getriebeproblems (3. Gang springt raus) ausgebaut habe und mit dem besagten „Hochkompressionsmotor“ ersetze, hat 32mm Auslaß mittels 3mm Distanzplatte, und funktionierte auf der Landstraße trotz deutlichem Kick beim Eintreten in den Resonanzbereich tadellos. Mehr zweitakt- typisch als ein Serienbüffel, eher wie meine RD500.

  • so Leute, heute hab ich mal die Kompression meines frischen Motors gemessen - ca 190psi oder rund 13 bar bei allen 3 Zylindern - kalt, ohne Vergaser, ohne Auspuff, frische Kolbenringe, mit E-Starter Umbaudaten: 71mm Bohrung, Auslaß-OK auf 37mm erhöht, Deckhöhe = 0, 0.8mm Kopfdichtung, Kopf 1mm geplant (gemessenes Brennraumvolumen 25ccm, nicht 100% verläßliche Messung). Zylinder frisch gebohrt und gehont, neue Kolben, neue Ringe. Ist das Eurer Meinung nach schon zu gefährlich hoch? Bei warmem Mot…

  • Was alles so gebaut wird!!

    wolfgangh - - Suzuki GT 380

    Post

    mir gefällt gerade die Verkleidung sehr gut. Toller Umbau!

  • Hogger, der Zyl8nder wurde beidseitig im 1/100 geplant, und der Zylinderkopf um 1mm. Alles was von der Zylinderkopfkalotte in den Zylinder reinsteht ( durch versetzte Bohrung) ab ich abgeschrägt ungefähr im Winkel des Kolbenbodens damit eben dort nichtder Kolben anschlägt.

  • hallo Hogger, den Rand im Kopf habe ich eben nicht mehr, der wurde beim 1mm abplanen entfernt. Ich hab zwischen Rand der Kalotte und Kolbenboden 0,8 mm im OT. Die Brennräume hab ich mit dem Dremel relativ mittig „gemacht“ indem ich den Rand in den Bereichen wo er in den Zylinder hineinragte leicht abgeschrägt habe

  • Hallo Leutinnen und Leute, wieder eine Frage zu meinem Motoraufbau: ich habe den Zylinderblock oben und unten ganz leicht planen lassen, um Kratzer auf den Dichtflächen zu minimieren. Waren jeweils 1 oder 2 hundertstel mm laut dem Motoreninstandsetzer, also insgesamt max. 0,05mm. Original Fussdichtung verwendet, und originale SUZUKI Kolben ( beides neu). Zweites Übermaß mit 71,00mm. Jetzt hab ich den Zylinderblock montiert, und provisorisch mit einem alten Zylinderkopf ohne Kopfdichtung über Nac…

  • Dichtung Zylinderkopfschrauben

    wolfgangh - - Suzuki GT 750

    Post

    ich hab jetzt in einem Erstzteilmanual gesehen daß dort nur die Dichtringe und dann der Federring eingezeichnet sind. Ich glaube die Unterlegscheiben sind für die Alternativlösung mit je einem O- Ring ober und unter der Unterlegscheibe gedacht, anstelle der Dichtscheibe

  • Dichtung Zylinderkopfschrauben

    wolfgangh - - Suzuki GT 750

    Post

    Hallo, morgen werde ich bei meinem Büffel- Ersatzmotor den Zylinder und Kopf montieren. Da die Dichtflächen des Zylinders zwar vom Motorinstandsetzer einige hundertstel abgezogen wurden aber dennoch ziemliche Kratzer haben, möchte ich die Fußdichtung und Kopfdichtung jeweils beidseitig mit VHT Kupferdichtspray einsprühen. Spricht was dagegen? Ich verwende Originaldichtungrn, beim Kopf die dünne. Nun hab ich für die großen Kopfschrauben 3 verschiedene Unterlegscheiben - von oben nach unten Scheib…

  • Gt750M Auslaßsteuerzeit

    wolfgangh - - Suzuki GT 750

    Post

    Quote from martingt750: “Moin, ich würde den Einlass ca. 2mm weiter nach unten erweitern. Von JKL zu MAB wurde der Einlass um 5 mm nach unten erweitert! Ich habe mal eine alte Suzuki Anleitung zu TR Steuerzeiten angehängt. Weitere Technische Bulletins von Suzuki hier: ozebook.com/compendium/techbuls/index.htm Gruss Martin ” Martin, war nicht gerade die Vergrößerung des Einlaßkanales nach unten die Hauptursache für die Verlagerung der Leistung weiter nach oben von JKL ZU MAB? Ich möchte kein Leis…

  • Gt750M Auslaßsteuerzeit

    wolfgangh - - Suzuki GT 750

    Post

    Ja, auch Sehnenmaß, anders kann man es schwer messen. Laut TR750 Specs wird ein Sehnenmaß des Auslasses von 50 mm empfohlen, darüber wirds schon kritisch bez. der Kolbenringe

  • Gt750M Auslaßsteuerzeit

    wolfgangh - - Suzuki GT 750

    Post

    Quote from wilde Linde: “Wie breit sind denn eigentlich die original Einlass- und Auslasskanäle? Und wurde da bei den Jahrgängen von Suzuki auch was dran geändert? ” mein MAB Zylinder hat einen Auslaßkanal mit 42 mm Sehnenmaß. Einlaß hab ich nicht gemessen, auf alle Fälle hat er den langen Divider fast über die gesamte Kanallänge