Wasserbüffel & Suzuki GT Zweitaktfreunde

Alles zu Zweitaktern von Suzuki GT 750 GT550 GT380 GT 250 GT185

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Mittlerweile bin ich ziemlich gefrustet. ?( ?( ?( Trotz jetzt neuem Gleichrichter/Regler , neuer Sicherung, neuer Batterie und einem extra Masseanschluss am Rahmen passiert immer noch nichts wenn man am Zündschlüssel dreht. Eine weitere versteckte zusätzliche defekte Sicherung war nicht zu finden. Kein einziger elektrischer Verbraucher funktioniert. Verletzungen am Kabelstrang habe ich auch nicht finden können. Meine Vermutungen gehen jetzt Richtung Zündschloß. Auf Verdacht möchte ich jedoch kein neues Zündschloß verbauen. Morgen schaue ich es mir näher an. Mein Frage in die Expertenrunde: "Können defekte Zündkondensatoren, defekte Zündspulen oder kaputte Wicklungen in der Lichtmaschine auch eine Ursache für den elektrischen Totalausfall sein? Oder kann ich die Prüfung dieser Bauteile eher vernachlässigen." Grüße vom Niederrhein Joachim
  • New

    Hallo zusammen, ich habe meine "B" ja nun seit letzten Herbst. Nun bin ich dabei das Teil fahrbereit zu machen, Vergaser sind schon mal gemacht. Öl habe ich abgelassen und im Eifer des Gefechts die falsche Schraube rausgedreht, die schräge nämlich. Es kam auch reichlich Öl raus, eine milchig trübe, grünliche, stinkende Brühe. Ich habe dann hier gelesen, dass die Ablassschraube ja die senkrechte ist. Soweit so gut, da kam dann nochmals etwas Öl raus. Ich habe die schräge Schraube wieder eingedreht. Aus Neugier allerdings nochmals raus um mir die Feder und den Stift der Arretierung anzusehen. Allerdings ist da nichts von zu finden, es fehlen also die beiden Teile, sie sind auch nicht im abgelassenen Öl, das habe ich dann mal durchgesiebt. Nachdem der Vorbesitzer sagte, sie sei bald 30 Jahre gestanden, denke ich, dass da früher die Sachen schon mal versehentlich verlustig gegangen sind. Ich habe die Feder und den Stift bereits im Zulauf. Ich hatte bei GTRainer1@aol.de versucht einen…
  • New

    Moin....
    habe heute den äußeren, verchromten Lampenring an der GT550 ausgetauscht, weil der Alte leichte Blessuren hatte.
    Nach ca. 30000 gefahrenen Kilometern, traf mich nach Herausnahme des Scheinwerfereinsatzes (H4) beinahe der Schlag...da lagen mehrere Zentimeter Insektenleichen auf dem Boden des hinteren Gehäuses, die offensichtlich durch den schmalen, rundum verlaufenden Schlitz da beim Fahren eingedrungen sind.
    Die Beseitigung der Leichen erfolgte mittels Staubsauger. Muss dieser Schlitz wegen Hitzeentwicklung/Wärmeabführung offen bleiben oder könnte man den irgendwie mit Silikon o.ä. verschließen???
    ;( ;( ;(
  • Moin zusammen...
    ich habe die letzen 2 Tage mit Temperaturen jeweils über 20°C meine persönliche Mopedsaison 2021 eröffnet
    :laola: Doch nun zum Thema...bei der GT550 habe ich beim Wechseln der Bremsflüssigkeit entdeckt, dass der Gummifaltenbalg 59667-18440 am oberen Rand stark eingerissen/verschlissen war und deshalb immer wieder Undichtigkeiten aufgetreten sind.
    Ich habe das jetzt mal provisorisch mit einem passenden O-Ring dicht bekommen, der quasi unter dem Dichtrand des Gummibalgs zum Rand des Vorratsbehälters anliegt, das Teil sieht so aus
    diaphragmmaster-cylinder 59667-18440.jpg
    Bei der Teilesuche mit 59667-18440 kommt man auch auf Treffer mit einer Nachfolge-/Ersatznummer und zwar 59667-18441. Dieses Teil sieht so aus
    diaphragm master-cylinder 59667-18441.jpg
    dieses Teil unterscheidet sich in der Ausformung der "Faltenbälge" stark vom Vorgängermodell. Kann mir mal jemand erklären wozu die mir überdimensioniert erscheinende Faltenbalgkonstruktion des alten Modells
  • Hallo Männers, irgendwann in ein paar Wochen steht noch eine kostentreibende Arbeit an: Ich muss Tank und Seitendeckel neu lackieren. Das gewünschte Candy-Gold Zeug kann man noch kriegen. Aber Frage ist, wer es möglichst kostengünstig erledigen kann. Ich habe so 3-4 Betriebe hier in der Umgebung nachgefragt. Die günstigsten Angebote im Raum Duisburg waren - ohne die Farbe - 400 €. Hätte jemand von Euch einen Tipp? Noch was: Der Tank, den ich habe, scheint soweit rostfrei zu sein. Was haltet Ihr von einer Versiegelung? Gruß Dirk
  • Hallo in die Spezialistenrunde, zurück von einer wunderschönen Ausfahrt direkt vor dem Garagentor hat meine GT 250 einen totalen Stromausfall. Es funktioniert kein Verbraucher (Licht/Blinker/Hupe..)) mehr. Batterie geprüft 14,3 V und 100% geladen. Sicherung i. O . Rahmenmmasse geprüft. Ich bin leider kein Elektrikspezialist und damit am Ende meiner Möglichkeiten. Es ist eine GEl-Batterie verbaut, die beim Ausbau handwarm war und leicht ausgebeult ist. Kann es sein dass sie überladen wurde. Funktionieren tut sie noch einwandfrei. Schaltpläne kann ich nicht lesen. Wo soll ich jetzt noch was prüfen? Ich bin für jeden Ratschlag/ Hinweis dankbar. Kennt jemand für den Worstcase einen Elektrikspezialisten im Umkreis von Duisburg? Grüße vom Niederrhein Joachim
  • Hallo in die große Runde, einige von Euch konnten bereits verfolgen, dass mein GT 250 Motor ein richtiger Zombie ist - im Grunde zum Ausschlachten verdammt. Daher meine Frage an Euch: Hat jemand von Euch noch einen Motor auf Halde? Vorzugweise eine KLM-Maschine, weil ich hierfür bereits aufbereitete Vergaser besitze. Aber wie ich höre funktionieren alte Vergaser auch auf den AB-Motoren. Von daher ist KLM kein Muss, sondern nice to have. Wenn Ihr's wisst schreibt mir bitte, was das Ding noch kann und was der Aufbereitung bedarf. Bin neugierig, was Ihr so im Fundus habt... Gruß Dirk

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Welche LiMa???

4

Foxkilo

Regler für GT250 K/L/M ???

48

Foxkilo

Orginalübersetzung Suzuki GT 185 M

2

lenny

Suzuki Gt 80 Rücklicht

4

Hogger GT

Elektrik-Totalausfall GT 250

4

HJR01

Schaltwalzenarretierung

2

Axel_GT750

Unterdruck benzinhahn, Choke

15

Foxkilo

Zündspulen

35

Foxkilo

Gabelrohre für Suzuki GT125

3

martingt750

Birnen und frühe, nicht runde Lampeneinsätze

30

Foxkilo

Recent Activities